Zum Hauptinhalt springen
Justiz & Justizvollzug

Neubau der Justizvollzugsanstalt Willich I

Der BLB NRW plant den Neubau der Justizvollzugsanstalt (JVA) Willich I auf dem Grundstück der bereits bestehenden Männeranstalt. Im Rahmen dieser Baumaßnahme werden zwei Hafthäuser, ein Mehrzweckgebäude, ein Werkstattgebäude mit Turnhalle, ein Sportplatz, Verbindungsgänge sowie ein Parkplatz errichtet.

Das Grundstück, auf dem sich auch die im Jahr 2009 errichtete Frauenanstalt Willich II befindet, wird über ein Pfortengebäude erschlossen. Damit dieses Pfortengebäude künftig von beiden Anstalten gemeinschaftlich genutzt werden kann, muss es im Zuge der Errichtung der neuen Männeranstalt entsprechend umgebaut werden. Die um das gesamte JVA-Gelände verlaufende Haftmauer und der Sicherheitszaun hingegen wurden bereits erneuert.

Auf dem nördlichen Teil des Grundstücks befinden sich die alten Gebäude der Männeranstalt. Da sie dem Haftplatzbedarf und den heutigen Standards nicht mehr entsprechen, müssen sie abgerissen werden. Die neue JVA wird aufgrund der hohen Bedarfszahlen Platz für 768 Gefangene bieten.

Antworten auf erste Fragen rund um den Neubau der JVA Willich I erhalten Sie hier.

Über den Fortgang des Projektes werden wir Sie an dieser Stelle laufend informieren.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 1.7.2019 um 18.30 Uhr im Forum des Lise-Meitner-Gymnasiums, Hausbroicher Str. 40, 47877 Willich, hat der BLB NRW das Bauprojekt vorgestellt. Die Präsentation zur Baumaßnahme finden Sie hier. Der BLB NRW bedankt sich beim Schulamt der Stadt Willich und bei der Schule für die Überlassung der Räumlichkeiten - und bei allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern fürs Kommen!

Bei Fragen und Anmerkungen zu dem Neubauprojekt können sich Anwohner gerne direkt an die Pressestelle des BLB NRW in Duisburg wenden und Informationen zum aktuellen Projektstand erhalten.

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Duisburg

Friedrich-Wilhelm Str. 12
47051 Duisburg

F: 0203/98711-900
M:du.poststelle@blb.nrw.de


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Liane Gerardi
T: +49 203 / 98711 - 605

Mehr Einblicke

Seit dem 1. Juni 2022 hat die Duisburger Niederlassung des Bau- und Liegenschaftsbetriebs Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) einen neuen technischen Leiter: Till Neschen übernimmt die Führung und Verantwortung für rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedenster Fachrichtungen.
Pressemitteilung |
Essen, NL Duisburg

Sanierung und Modernisierung Gebäude V15 S und V 15 R

Am Universitätsstandort Essen startet der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) im Rahmen des Hochschulkonsolidierungsprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen mit der umfangreichen Sanierung und Modernisierung der Bestandsgebäude V 15 S und V 15 R im ingenieurwissenschaftlichen Bereich der Universität Duisburg Essen (UDE).
Projekte | Hochschulen

Neue Campusmitte und zwei Forschungshallen

Im Rahmen des Hochschulkonsolidierungsprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen realisiert der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) am Hochschulstandort Mönchengladbach die Standortentwicklung der Hochschule Niederrhein.
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) und die Universität Duisburg-Essen (UDE) planen, den Campus in Essen an vielen Stellen zu modernisieren und zu erweitern. Der erste Schritt dieser Campusentwicklung ist ein Parkhaus-Ersatzneubau.
Pressemitteilung |
Duisburg, NL Duisburg

Fassadensanierung am Finanzamt Duisburg-Süd hat begonnen

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) saniert die Fassade des Finanzamts Duisburg-Süd an der Landfermannstraße. Die alte Fassade aus Muschelkalkplatten wurde bereits entfernt. Im nächsten Schritt werden Unebenheiten an der Außenwandfläche beseitigt, bevor schließlich ein neues Wärmedämmverbundsystem (WDVS) angebracht werden kann.
Pressemitteilung |
Essen, NL Duisburg

Kranke Kastanie am Amtsgericht in Essen-Borbeck wird ersetzt

Auf dem Grundstück des Amtsgerichtes Essen-Borbeck, seitlich des Eingangsportals des Gebäudes, muss aus Verkehrssicherheitsgründen am 19. Februar 2022 eine Kastanie gefällt werden.
Keine Nachrichten verfügbar.
Nach oben