Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung
Pressemitteilung | 20.04.2021

Wohnraum für Münster-Mitte: Altes Landeszentrum für Gesundheit steht zum Verkauf

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) hat ein Bieterverfahren gestartet. Wer die Immobilie kauft, muss zu 70 Prozent geförderten Wohnraum realisieren.Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) hat ein Bieterverfahren gestartet. Wer die Immobilie kauft, muss zu 70 Prozent geförderten Wohnraum realisieren.

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) verkauft das ehemalige Landeszentrum für Gesundheit NRW. Die Liegenschaft befindet sich an der Von-Stauffenberg-Straße 36 im Münsteraner Stadtbezirk Mitte.

Vor wenigen Tagen startete die erste Runde des Bieterverfahrens. Der Kauf ist an eine klare Auflage geknüpft: Auf Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen und in Abstimmung mit der Stadt Münster muss auf 70 Prozent der Fläche vom Käufer geförderter Wohnraum realisiert werden. „Mit dieser Verkaufsvorgabe leistet das Land Nordrhein-Westfalen einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der angespannten Wohnungsmarktsituation in Münster“, sagt Dr. Christiane Kutscha, Leiterin des An- und Verkaufs beim BLB NRW. Die erste Bieterrunde läuft bis Ende Mai. Der Mindestkaufpreis liegt bei 5,7 Millionen Euro.

Der BLB NRW verkauft die Immobilie in einem zweistufigen Bieterverfahren. Nach Ablauf der Frist Ende Mai wird eine zweite Bieterrunde gestartet.

Maßgeblich für die zukünftige Nutzung der Liegenschaft sind die bauordnungsrechtlichen Vorgaben der Kommune. Auf dem 8.524 Quadratmeter großen Grundstück sind, in Anlehnung an die Struktur der benachbarten Wohngebiete, drei- bis viergeschossige Mehrfamilienhäuser vorstellbar. Das geht aus dem Aufstellungsbeschluss der Stadt zum Bebauungsplan vom Juni 2020 hervor. Ein städtisches Ziel ist außerdem die Errichtung einer Kindertagesstätte mit fünf bis sechs Gruppen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Tim Irion
T: +49 211 61700 - 214

Mehr Einblicke

Weitere Meldungen

1,3 Millionen Kilowattstunden erreicht / Eröffnung der größten Landesanlage auf dem Finanzamtszentrum Aachen / Minister Lienenkämper: „Gut für die Umwelt, gut für den Landeshaushalt.“
Der BLB NRW hat die Arbeiten an der denkmalgeschützten Schlossbrücke in Münster pünktlich abgeschlossen. Nun beginnen dort die Vorbereitungen für die Entschlammung der Schlossgräfte mit einem besonders schonenden Saugbagger.
Gemeinsam mit BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems hat Minister Peter Biesenbach NRWs erstes Hafthaus-Projekt in Modulbauweise besucht, um sich persönlich ein Bild vom Fortschritt dieses Modellprojekts zu verschaffen.
Pressemitteilung |
Lübbecke, NL Bielefeld

Sonne liefert Strom für Finanzamt in Lübbecke

Eine neue Photovoltaikanlage wurde auf dem Dach des Finanzamtes Lübbecke installiert und deckt einen Teil des Energiebedarfs des Gebäudes / Baustein in der Photovoltaik-Initiative des Landes.
Nach oben