Zum Hauptinhalt springen
Meldung
Meldung | 23.07.2021

Philosophische Fakultät zieht wieder in Gebäude 23.21

Seit Mitte 2017 wurde das Gebäude 23.21 der HHU Düsseldorf wegen der hohen PCB Belastung saniert. Das Ergebnis: rund 140 schadstofffreie Büroräume, 3 Hörsäle und 21 Seminarräume, modern und kontrastreich gestaltet für ein gesundes Lernklima.

Gelb gestrichene Wände und Boden im Flur des Gebäudes 23.21

Ende Mai wurde der Gebäudekomplex nach mehrjähriger Bauzeit wieder an die HHU übergeben. Der Dekanat, Studiendekanat und drei Institute der Philosophischen Fakultät können nun ins nagelneue Lehr- und Forschungsgebäude einziehen.

Elke Kolfen, Leiterin der Niederlassung Düsseldorf des BLB NRW: „Wir freuen uns sehr, den Studierenden und Mitarbeitenden der HHU Düsseldorf eine schadstofffreie, moderne und farbenfrohe Lern- und Arbeitsumgebung geschaffen zu haben, deren gesundes Lernklima viel Raum für Fortschritt und Inspiration bieten wird.“

© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Die rückwärtige Außenansicht von Gebäude 23.21.
© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Der Eingangsbereich - gut zu erkennen: Das leuchtende Geld, dass Akzente setzt.
© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Treppenauf- und Treppenabgänge im Eingangsbereich.
© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Der große Hörsaal
© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Klare Beschriftungen weisen die Wege.
© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Großzügige Seminarräume
© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Extra große Flächen bieten sich für Veranstaltungen an.
© BLB NRW - Bild: Karen Kursawe
Frisch gestaltete Besprechungsecken

Mehr Einblicke

Weitere Meldungen

Pressemitteilung |
Düsseldorf, NL Düsseldorf

Siegerentwurf für die Campusentwicklung steht fest

Der hochbauliche und freiraumplanerische Wettbewerb für den Campus Golzheim, wo ein Neubau für die Robert Schumann Musikhochschule und ein Büroneubau für die Bezirksregierung entstehen sollen, ist entschieden: Gewonnen hat der Entwurf der Berliner Büros Staab Architekten GmbH mit Machleidt GmbH und Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH.
Mehrleistung von einer Million Kilowattstunden grünem Strom / Eröffnung der bislang größten Solar-Anlage im Justizbereich auf dem Dach des Land- und Amtsgerichts Düsseldorf mit den Ministern Dr. Benjamin Limbach (Justiz), Dr. Marcus Optendrenk (Finanzen) und BLB NRW-Geschäftsführerin Gabriele Willems.
Pressemitteilung |
Geldern, NL Duisburg

Sonnenenergie für die Justizvollzugsanstalt Geldern

Auf dem Dach der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Geldern hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, die bis zu 100.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr produziert. Damit setzt der BLB NRW die Solar-Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen fort.
Pressemitteilung |
Münster, NL Münster

Baustart für Tiefgarage mit nachhaltigem Nutzungskonzept

Nach umfangreichen Vorarbeiten ist die rund 13.000 Quadratmeter große Baugrube für den Neubau Hüffer-Campus fertiggestellt. Jetzt startet der Rohbau für die Tiefgarage, die ein nachhaltiges Nutzungskonzept auszeichnet.
Nach oben