Zum Hauptinhalt springen
Meldung
Meldung | 14.10.2020

Erster Bauabschnitt am Präsidium Düsseldorf eingeweiht

Das historische Polizeipräsidium in unmittelbarer Nähe zum Landtag wird derzeit vom BLB NRW umfassend saniert und erweitert. Jetzt wurde der erste Bauabschnitt eingeweiht. Minister des Innern Reul: „Es geht voran!“

Seine Ansprache an die anwesenden Gäste und Journalisten hielt der Minister des Innern, Herbert Reul, im Foyer des historischen Bestandsgebäudes. Das Foyer wird zwar erst im zweiten Bauabschnitt saniert, bot aber den nötigen Platz für die Teilnehmer der feierlichen Veranstaltung. In kleinen Gruppen konnte anschließend der fertiggestellte erste Bauabschnitt besichtigt werden. Neben dem Minister waren auch der Polizeipräsident Norbert Wesseler, BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems und Vertreter der Presse beim Rundgang mit von der Partie.

Im ersten Bauabschnitt wurden unter anderem die Gebäudeteile K und A des historischen Backsteinbaus saniert. Daneben wurde das Gebäude um drei neue Anbauten erweitert. Dadurch sind 5.100 m² zusätzliche Büroflächen entstanden. In einem der Neubauteile befindet sich die neue Leitstelle, die bereits im Januar 2020 übergeben werden konnte. Zudem wurden im Untergeschoss des Altbaus neue Technikzentralen für Heizung, Kälte, Elektro- und Sanitärversorgung hergerichtet.

Auch die neue Tiefgarage für 358 Autos ist seit Ende Juli fertig. Die Hälfte der Parkfläche wird für die Einsatzfahrzeuge der Polizei genutzt. Aufgrund dieser Parkflächen unter dem Jürgensplatz konnte der Vorplatz des Polizeipräsidiums für die Öffentlichkeit gestaltet und zugänglich gemacht werden. Auf dem neuen Platz wird auch das für die Sanierung und Erweiterung abgebaute Husarendenkmal wieder einen Platz finden. Bei seinem Abbau wurde der Grundstein des Denkmals mit einer Urkunde und weiteren Zeitzeugnissen entdeckt. Diese sollen nach Fertigstellung des Präsidiums dort ausgestellt werden, sodass Interessierte die Geschichte des Jürgensplatzes erkunden können.

Mit den Arbeiten in den übrigen Altbauteilen wurde inzwischen bereits begonnen, diese gehören schon zum 2. Bauabschnitt.

Hier finden Sie den Projektbericht zum Polizeipräsidium Düsseldorf.

Foto: BLB NRW
Bei der Einweihung des ersten Bauabschnitts am Polizeipräsidium Düsseldorf wurden im Foyer Reden gehalten.
Bei der Einweihung des ersten Bauabschnitts am Polizeipräsidium Düsseldorf unterhalten sich NRW-Innenminister Herbert Reul und der Düsseldorfer Polizeipräsident Norbert Wesseler mit einem weiteren Polizisten
Foto: BLB NRW
NRW-Innenminister Reul (l.) und der Düsseldorfer Polizeipräsident Wesseler (r.) im Gespräch.
Foto: BLB NRW
Ansprechende, helle Büroräume: Ein Polizist vom Polizeipräsidium Düsseldorf beschreibt BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems seine verbesserte Arbeitssituation nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts.
Foto: BLB NRW
In Gruppen besichtigten die Teilnehmer bei der Einweihung des ersten Bauabschnitts die fertiggestellten Teile am Polizeipräsidium Düsseldorf. Im Vordergrund: BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems. Rechts: Der Minister des Innern, Herbert Reul.
Foto: BLB NRW
Der Sockel des vorübergehend demontierten Husarendenkmals auf dem Jürgensplatz vor dem Polizeipräsidium Düsseldorf.
Foto: BLB NRW
Große Freude über die Einweihung des ersten Bauabschnitts herrschte bei Polizeipräsident Norbert Wesseler (links), BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems (rechts), der Düsseldorfer Niederlassungsleiterin Elke Kolfen (3.v.l.) und den weiteren Beteiligten auf Seiten der Polizei, des Ministeriums und des BLB NRW.

Weitere Meldungen

Im Auftrag der Bundeswehr errichtet der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) zwei Neubauten mit Einzelunterkünften für 220 Soldatinnen und Soldaten des ABC-Abwehrbataillons 7. Der Rohbau des ersten Gebäudes steht, nun beginnt der Innenausbau.
Pressemitteilung |
Paderborn

Neubau für Superrechner an der Uni Paderborn

An der Universität errichtet der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) ein neues Hochleistungsrechenzentrum – mit einem der besten Computerhirne Deutschlands. Der Rohbau des Gebäudes steht nun.
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) saniert seit Februar 2020 in vier Abschnitten das schadstoffbelastete Hauptgebäude der Technischen Hochschule OWL (TH OWL) am Standort Lemgo. Der erste Teil der Sanierungsarbeiten ist erfolgreich beendet worden, der BLB NRW hat den Gebäudeabschnitt nun an die Hochschule übergeben.
Die Dortmunder Niederlassung des BLB NRW hat ein neues Führungsduo: Anke Richter ist neue technische Niederlassungsleiterin des Standorts. Sie leitet die größte Niederlassung des BLB NRW gemeinsam mit Christoph Höppener, der seit 2018 die kaufmännische Leitung bekleidet.
Nach oben