Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung
Pressemitteilung | 27.06.2019

Diversity Challenge 2019

Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB NRW) im Finale

„Unser Beitrag gehört zu den zehn besten Beiträgen aus dem öffentlichen Sektor. Wir freuen uns darüber, dass unsere erste Teilnahme an der Diversity Challenge direkt so viel Anerkennung erhalten hat“, erklärt Maria Liggesmeier, Gleichstellungsbeauftragte der Zentrale des BLB NRW, die das Diversity Team des BLB NRW als Mentorin zum großen Finale heute am 27.06. in Berlin begleitet.

Die Diversity Challenge ist ein Projekt der Charta der Vielfalt, einer Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Charta der Vielfalt hat junge Beschäftigte im Alter von 16–27 Jahren aufgefordert, einen frischen Blick auf die gelebte Vielfalt im Unternehmen zu richten und Ideen zu entwickeln, diese aktiv zu fördern. Von allen Beiträgen haben es je zehn Beiträge auf die Shortlist geschafft – der BLB NRW in der Kategorie „öffentlicher Sektor“.

Das Thema Diversity hat im BLB NRW einen hohen Stellenwert, der sich an diversen Angeboten an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ablesen lässt. Dazu zählen z. B. flexible Arbeitszeitmodelle, bedarfsgerechte Arbeitsplätze und ein Familienservice, der Unterstützung bei der Kinderbetreuung und Erziehung, bei der Pflege von Angehörigen und bei persönlichen und beruflichen Krisen bietet.

Der Tag der Preisverleihung steht ganz im Zeichen des Gedanken- und Ideenaustauschs und der Vernetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Veranstaltung beginnt mit einem Festival der Vielfalt, dass ein interaktives Programm mit Workshops, Masterclasses und vielem mehr vorsieht. Das Abendprogramm widmet sich den Beiträgen der Teams. Die Preisverleihung wird von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und Ana-Cristina Grohnert, Vorstandsvorsitzende des Vereins Charta der Vielfalt e.V., eröffnet. Weitere Gäste aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft werden zur Bereicherung des Gedankenaustauschs erwartet.

Das Diversity-Team des BLB NRW hofft auf viele neue Eindrücke, Ideen und Kontakte für weitere Aktionen zur Förderung der Diversity im Unternehmen.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Tim Irion, Pressesprecher BLB NRW Zentrale
Tim Irion
T: +49 211 61700 214

Weitere Meldungen

Meldung |
Düsseldorf

Zwei Gebäude des BLB NRW ausgezeichnet

Mit dem Philosophikum in Münster und dem Justizzentrum in Bochum sind gleich zwei Gebäude des BLB NRW unter den 30 Preisträgern der „Auszeichnung vorbildlicher Bauten in NRW 2020“, die die Architektenkammer NRW und das für Bauen zuständige Landesministerium alle fünf Jahre vornehmen.
Meldung |
Euskirchen

Neue Leitstelle für die Polizei in Euskirchen

Um einen reibungslosen Dienstbetrieb sicherzustellen, hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) die Leitstelle in nur fünf Wochen umfangreich modernisiert und umgebaut.
Pressemitteilung |
Iserlohn

Ehemalige JVA-Dienstwohnungen werden bald abgerissen

Im Zuge des geplanten Neubaus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Iserlohn starten in den kommenden Tagen erste vorbereitende Arbeiten zum Rückbau der ehemaligen Dienstwohnungsgebäude. 2021 erfolgt dann der eigentliche Abbruch in zwei Abschnitten. Ein Großteil des Bauschutts wird für eine Baustraße wiederverwertet.
Pressemitteilung |
Bielefeld

Große Kräne, große Aufgaben

Mit einer Masthöhe von rund 90 Metern und einer Auslegerlänge von 80 Metern steht einer der imposantesten Kräne in Ostwestfalen jetzt an der Universität Bielefeld. Ihm werden weitere folgen. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) braucht die Riesen für die Sanierung des Universitätshauptgebäudes.
Nach oben