Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung
Pressemitteilung | 26.11.2020

Computer für sozial benachteiligte Kinder

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) übergab heute 170 Rechner, die beim Landesbetrieb nicht mehr gebraucht werden, an die Diakonie in Mülheim an der Ruhr. Sie sollen den Zugang zu Sprachkursen und zum digitalen Lernen ermöglichen.

Der Bau- und Liegenschaftsbetriebs des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) hat kürzlich beschlossen, 170 ausrangierte Computer für soziale Zwecke zur Verfügung zu stellen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesbetriebes stellten daraufhin einen Kontakt zur Diakonie in Mülheim an der Ruhr her und erfuhren, dass dort dringend technische Geräte benötigt werden, um bestehende Aus- und Fortbildungsangebote effektiver gestalten zu können. Am heutigen Vormittag konnte BLB NRW-Geschäftsführer Dirk Behle die Rechner an Birgit Hirsch-Palepu, Geschäftsführerin der Mülheimer Diakonie, übergeben.

Im Ruhrgebiet werden die ehemaligen Dienstrechner nun helfen, das seit vielen Jahren im Diakonischen Werk bestehende Angebot der kostenlosen Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung mit Hilfe digitaler Medien zu verbessern. Die Diakonie hilft an den Nachmittagen Kindern und Jugendlichen aus sozial schwächeren Verhältnissen bei ihren schulischen Aufgaben und offeriert zudem verschiedene Kurse, die sich speziell an Frauen und Jugendliche richten. Die Lerninhalte können künftig beispielsweise unter Einsatz verschiedener Softwareprogramme oder auch in der Corona-Zeit in Form von Online-Lektionen präsentiert werden.

„Nachdem die Rechner bei uns gute Dienste geleistet haben, freuen wir uns, dass sie auch in Zukunft sinnvoll genutzt werden“, erklärte BLB NRW-Geschäftsführer Behle. Diakonie-Geschäftsführerin Hirsch-Palepu, die sich sehr über die neuen technischen Möglichkeiten freute, fügte hinzu: „Die aktuelle Corona-Situation hat den Ausbau der digitalen Lernangebote in den verschiedensten Arbeitsbereichen des Diakonischen Werkes nochmal beschleunigt.“


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Tim Irion
T: +49 211 61700 214
M: +49 162 2911169

Weitere Meldungen

Meldung |
Düsseldorf

Zwei Gebäude des BLB NRW ausgezeichnet

Mit dem Philosophikum in Münster und dem Justizzentrum in Bochum sind gleich zwei Gebäude des BLB NRW unter den 30 Preisträgern der „Auszeichnung vorbildlicher Bauten in NRW 2020“, die die Architektenkammer NRW und das für Bauen zuständige Landesministerium alle fünf Jahre vornehmen.
Meldung |
Euskirchen

Neue Leitstelle für die Polizei in Euskirchen

Um einen reibungslosen Dienstbetrieb sicherzustellen, hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) die Leitstelle in nur fünf Wochen umfangreich modernisiert und umgebaut.
Pressemitteilung |
Iserlohn

Ehemalige JVA-Dienstwohnungen werden bald abgerissen

Im Zuge des geplanten Neubaus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Iserlohn starten in den kommenden Tagen erste vorbereitende Arbeiten zum Rückbau der ehemaligen Dienstwohnungsgebäude. 2021 erfolgt dann der eigentliche Abbruch in zwei Abschnitten. Ein Großteil des Bauschutts wird für eine Baustraße wiederverwertet.
Pressemitteilung |
Bielefeld

Große Kräne, große Aufgaben

Mit einer Masthöhe von rund 90 Metern und einer Auslegerlänge von 80 Metern steht einer der imposantesten Kräne in Ostwestfalen jetzt an der Universität Bielefeld. Ihm werden weitere folgen. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) braucht die Riesen für die Sanierung des Universitätshauptgebäudes.
Nach oben