Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung
Pressemitteilung | 16.03.2021

BLB NRW lässt Eingang zum Aachener Justizpark umgestalten

Böschungen werden flacher und können bald gefahrlos betreten werden

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) lässt den Eingang Sophienstraße zum Park am Justizzentrum Aachen umgestalten und deutlich attraktiver anlegen. Das Gelände zur Straße hin wird so weit abgeflacht, dass die Wiesen und Böschungen zwischen den Wegen künftig gefahrlos betreten werden können.

Die Erdarbeiten laufen. Im Bereich der Böschungen stehende Bäume erhalten einen neuen Platz auf dem Gelände. Der Zugang zum Park ist während der Arbeiten weiterhin gewährleistet. Zum Abschluss der Baumaßnahme wird voraussichtlich im April neuer Rasen eingesät. Dann wird auch der Bauzaun abgebaut, der aktuell aus Verkehrssicherheitsgründen an den Böschungen steht.

Die Arbeiten sind nötig geworden, da in der Vergangenheit Bodenerosionen immer wieder Teile der Hangsicherung freigelegt hatten, die zur Stabilisierung der Böschungen in den Boden eingearbeitet worden waren. Daher hat der BLB NRW das alternative Gestaltungskonzept in Auftrag gegeben, das derzeit umgesetzt wird.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Bernd Klass, Pressesprecher BLB NRW Aachen
Bernd Klass
T: +49 241 43510-586
M: +49 172 2188530
F: +49 211 6170-1090

Mehr Einblicke

Weitere Meldungen

Der BLB NRW hat den Anwohnern das detaillierte Rückbaukonzept zur Verfügung gestellt / Im Dialog mit den Bürgern / Planung des Baustellenverkehrs kommt voran / Stadt und BLB NRW forcieren Bebauungsplanverfahren.
Meldung |
Düsseldorf

Sonderseite zum Photovoltaik-Ausbau

Der BLB NRW hat auf seiner Website eine Sonderseite zur aktuellen Photovoltaik-Offensive eingerichtet. Interessierte finden dort eine Standort-Karte sowie Fotos und Informationen zu den einzelnen Solaranlagen.
Pressemitteilung |
Münster

Schlosssanierung: Neuer Glanz für die Fassade

Die Arbeiten am Nord- und Südflügel sind beendet, nun startet der dritte Bauabschnitt: Mit der Sanierung des Mittelbaus des Münsteraner Schlosses beginnt der anspruchsvollste Teil der Maßnahme.
Auf dem Dach des Finanzamtes in Bünde hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) eine hochmoderne Photovoltaikanlage installiert. Diese deckt einen Teil des jährlichen Energiebedarfs des Gebäudes ab.
Nach oben