Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung
Pressemitteilung | 02.09.2021

Realitätsnahes Training für Feuerwehr in Iserlohn-Drüpplingsen

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) stellt der freiwilligen Feuerwehr Iserlohn die ehemaligen Dienstwohnungen der JVA Iserlohn am Gemarkenweg zu Trainingszwecken zur Verfügung. Bis zum Beginn der Abrissarbeiten darf die Löschgruppe Drüpplingsen an Wochenenden die dortigen leerstehenden Gebäude für kleinere Übungen nutzen, bei denen aber keine Verbrennungen durchgeführt werden.

Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein und unter wechselnden örtlichen Bedingungen Einsatztrainings durchzuführen, suchen die Löschgruppen der Feuerwehr Iserlohn regelmäßig nach neuen Übungsplätzen. Vor diesem Hintergrund hat die Feuerwehr beim BLB NRW angefragt, ob sie in den leerstehenden, ehemaligen Dienstwohnungen der JVA Iserlohn am Gemarkenweg Standardübungen für mögliche Einsätze durchführen kann. Der BLB NRW unterstützt die Arbeit der Feuerwehr und stellt die entsprechenden Gebäude als Trainingsgelände für Feuerwehrübungen bis zum Beginn der Abrissarbeiten zur Verfügung.

In den leerstehenden Gebäuden am Gemarkenweg beabsichtigt die Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Drüpplingsen kleinere Einsatzszenarien zu simulieren, anhand derer sie die Vorgehensweise bei solch einem Einsatz üben kann. Verbrennungen von Materialien oder Öffnungen von Gebäudeteilen werden nicht durchgeführt. Um ein möglichst realitätsnahes Einsatzgeschehen nachzustellen, beabsichtigt die Feuerwehr den Einsatz einer Nebelmaschine zur Erzeugung von künstlichem Nebelschleier.

Die Übungen sind nach Angaben der Feuerwehr für freitags in der Zeit von etwa 17:00 bis 21:00 Uhr sowie für samstags und sonntags ab etwa 15:00 Uhr vorgesehen. Das Gelände ist komplett mit einem Bauzaun gesichert.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Nick Westerhelweg
T: +49 (0)211 / 61 700 606
M: +49 (0)162 / 26 40 651

Mehr Einblicke

Weitere Meldungen

Pressemitteilung |
Geilenkirchen, NL Aachen

Baubeginn für nachhaltigen Ersatzneubau

Finanzverwaltung und Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) stellen Pläne für Ersatzneubau neben dem Finanzamt Geilenkirchen vor. Die Arbeiten haben bereits begonnen.
Fassade des Münsteraner Schloss in der Totalen
Pressemitteilung |
Münster, NL Münster

Sandsteinornamente strahlen mit Nike um die Wette

Die Bauzaunplanen sind abgenommen, das Gerüst entfernt: Zum Schlossplatz hin erstrahlt die Fassade des Münsteraner Schlosses in neuem Glanz. Mit der Fertigstellung der Arbeiten am Mittelbau ist die Sanierung der Vorderseite abgeschlossen. Im letzten Bauabschnitt wird nun der Mittelbau in Richtung Schlossgarten restauriert.
Konzertsaal im Orchesterzentrum mit schwarzem Flügel
Pressemitteilung |
Dortmund, NL Dortmund

BLB NRW schafft optimale Bedingungen für musikalischen Nachwuchs

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) hat die Anlage für die Lüftungstechnik des Kammermusiksaals im Orchesterzentrum|NRW in Dortmund erneuern lassen. Mit der Renovierung wurden neben der Belüftung auch die Akustik und Optik der Bühnenrückwand des 480 Quadratmeter großen Saals optimiert.
Pressemitteilung |
Düsseldorf, Zentrale

BLB NRW zum drittbesten Arbeitgeber Deutschlands gewählt

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) hat in der jährlichen Rangliste der besten Arbeitgeber Deutschlands des Online-Bewertungsportals „kununu“ den dritten Platz im Bereich Bauen und Architektur belegt.
Nach oben