Zum Hauptinhalt springen
Meldung
Meldung | 14.09.2020

Anbau für das Amtsgericht Eschweiler

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Aachen führt derzeit im Auftrag der Justiz einen Teilnahmewettbewerb für die Entwurfsplanung durch. Die Probleme für das rechtssuchende Publikum durch die bisherige Aufteilung auf zwei Standorte werden mit dem Erweiterungsbau gelöst.

Das Amtsgericht Eschweiler kann bereits seit langem seinen Raumbedarf nicht mehr im historischen Gebäude in der Kaiserstraße abdecken. Hierzu soll das in die Jahre gekommene Nebengebäude in der Kaiserstraße 4 abgerissen werden, um dort den Bestandsbau den Bedürfnissen des Amtsgerichts entsprechend um einen Anbau zu erweitern. Derzeit führt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Aachen im Auftrag der Justiz ein zweistufiges Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb durch. Am Ende dieses Verfahrens sollen eine Entwurfsplanung und die Beauftragung eines Generalplaners für die Umsetzung des Projektes stehen. 

Seit 1996 sind zahlreiche Abteilungen in einer Anmietung in der Peter-Paul-Straße untergebracht. Sowohl die örtliche Justiz als auch das Ministerium der Justiz sind bereits seit mehreren Jahren bemüht, diese Aufteilung auf zwei Standorte und die damit verbundenen Probleme für das rechtssuchende Publikum und den Geschäftsbetrieb durch Errichtung eines Erweiterungsbaus aufzulösen. Der ebenfalls unter Denkmalschutz stehende rückwärtige Bereich mit der ehemaligen Jugendarrestanstalt soll demgegenüber erhalten bleiben.

Weitere Meldungen

Das historische Polizeipräsidium in unmittelbarer Nähe zum Landtag wird derzeit vom BLB NRW umfassend saniert und erweitert. Jetzt wurde der erste Bauabschnitt eingeweiht. Minister des Innern Reul: „Es geht voran!“
Im Auftrag der Bundeswehr errichtet der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) zwei Neubauten mit Einzelunterkünften für 220 Soldatinnen und Soldaten des ABC-Abwehrbataillons 7. Der Rohbau des ersten Gebäudes steht, nun beginnt der Innenausbau.
Pressemitteilung |
Paderborn

Neubau für Superrechner an der Uni Paderborn

An der Universität errichtet der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) ein neues Hochleistungsrechenzentrum – mit einem der besten Computerhirne Deutschlands. Der Rohbau des Gebäudes steht nun.
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) saniert seit Februar 2020 in vier Abschnitten das schadstoffbelastete Hauptgebäude der Technischen Hochschule OWL (TH OWL) am Standort Lemgo. Der erste Teil der Sanierungsarbeiten ist erfolgreich beendet worden, der BLB NRW hat den Gebäudeabschnitt nun an die Hochschule übergeben.
Nach oben