Zum Hauptinhalt springen
Verkauf

Mehrfamilienhaus mit 17 Wohneinheiten und Baulandpotential in Duisburg

Kantstraße 37 in 47166 Duisburg

Standort und Lage

Makrolage:
Duisburg liegt am westlichen Rand des Ruhrgebietes im Bundesland Nordrhein-Westfalen und hat rd. 499.000 Einwohner. Eine sehr gute Anbindung an das Fernstraßennetz ist durch die A3, A40, A42, A59 sowie die A524 gegeben. Duisburg hat zwei Bahnhöfe mit ICE- und Regionalverbindungen sowie ein gut ausgebautes ÖPNV-Netz mit S- und U-Bahnen. Der Flughafen Düsseldorf International befindet sich rd. 25 km südlich der Liegenschaft. Mit den Hafenanlagen am Rhein und der Ruhr sind gute Voraussetzungen für den Schifffahrtsverkehr gegeben. Außerdem bieten die Lage an Rhein und Ruhr sowie die im Süden der Stadt gelegenen Sechs-Seen-Platte Duisburg Naherholungsmöglichkeiten. Starken Einfluss auf die Wirtschaft haben die Eisen- und Stahlindustrie (z.B. die ThyssenKrupp Steel Europe AG und die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH). Daneben sind Chemieindustrie, Anlagen-, Maschinen- und Schiffsbau sowie Logistik prägende Branchen. Die Stadt Duisburg verfügt mit der Universität Duisburg-Essen über eine angesehene Hochschule. Außerdem sind eine Abteilung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und die FOM Fachhochschule für Management und Ökonomie am Standort ansässig.

Mikrolage:
Die Liegenschaft befindet sich im Stadtteil Duisburg-Obermarxloh im Stadtbezirk Hamborn.

Das Umfeld des Gebäudes ist überwiegend durch eine wohnwirtschaftliche Nutzung geprägt.

In direkter Nachbarschaft befindet sich die Justizvollzugsanstalt Hamborn.

Die Haltestellen von Bus und Straßenbahn sind fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen. Darüber hinaus sind in fußläufiger Umgebung Geschäfte des täglichen Bedarfs, Einrichtungen der medizinischen Versorgung und Kindertageseinrichtungen vorhanden.

Die Wohnlage kann als mittel eingestuft werden.

Entfernungen

  • Zentrum Duisburg (König-Heinrich-Platz): ca. 10 km
  • Anbindung A 59: ca. 1,2 km
  • Flughafen Düsseldorf: ca. 25 km
Liegenschaftsbeschreibung

Verkaufsgegenstand ist ein 4.088 m² großes Grundstück in Duisburg–Obermarxloh. Die aufstehende Bebauung wird durch ein Mehrfamilienhaus mit 17 Wohneinheiten und 17 PKW-Stellplätzen bestimmt. Die Gesamtmietfläche beträgt ca. 1.710 m². Das Gebäude wurde 1974 in fünf- und sechsgeschossiger Massivbauweise mit Vollunterkellerung und Flachdach errichtet. Das Gebäude wird mit Fernwärme beheizt und verfügt über eine zentrale Warmwasserbereitung. Über das zentrale Treppenhaus mit Aufzug werden die Wohnungen erschlossen. Dabei befinden sich in jedem Geschoss zwei bis drei Wohnungen Die Einheiten verfügen alle über Loggien. Das Gebäude verfügt über drei unterschiedliche Wohnungstypen (rd. 89 m² bis rd. 111 m²), die durchschnittliche Wohnungsgröße beträgt rd. 101 m². Auf dem Grundstück befindet sich zudem eine bislang nicht bebaute Grünfläche, die als Baulandreserve beurteilt werden kann.

Eckdaten

Grundbuch

  • Grundbuch von Hamborn, Gemarkung Hamborn, Flur 31, Flurstück 212
  • Grundstücksfläche 4.088 m²
  • Keine Belastungen in Abt. II und III

Baulasten

Gem. Auskunft der Stadt Duisburg vom 17.08.2021 ist das Grundstück baulastenfrei


Altlasten (Boden)

Das Grundstück ist laut vorliegender Auskunft der Stadt Duisburg vom 19.08.2021 nicht im Altlastenkataster als Verdachtsfläche eingetragen.


Denkmalschutz

Es besteht kein Denkmalschutz.


Kampfmittel

Es gibt laut Auskunft der Stadt Duisburg vom 28.08.2020 keine Hinweise auf das Vorhandensein von Kampfmitteln. Allerdings gibt es Hinweise auf vermehrte Kampfhandlungen im Gebiet, daher wird eine geophysikalische Untersuchung vor Baubeginn empfohlen.


Bergbau

Das zu bewertende Grundstück liegt über dem auf Steinkohle verliehenen Bergwerksfeld „Friedrich Thyssen 1“ und über dem auf Sole verliehenen Bergwerksfeld „Ernst“ sowie über zwei inzwischen erloschenen Bergwerksfeldern.

Mit bergbaulichen Einwirkungen auf die Tagesoberfläche ist gem. Auskunft der Bezirksregierung Arnsberg nicht mehr zu rechnen. 


Erschließungszustand

Das Grundstück ist nach § 127 BauGB voll erschlossen. Zusätzlich besteht die Versorgung mit Wasser, Strom, Fernwärme, Telefon, Kabel-TV und Internet.

Gem. Auskunft der Stadt Duisburg vom 04.09.2020 fallen keine Erschließungsbeiträge für die derzeit vorhandenen Erschließungslangen an.


Gebäudeschadstoffe

Die Fassade ist mit gebundenem Asbest belastet. Einzelne Fassadenplatten wurden 2016 erneuert.


Energieausweis

Vom 15.09.2015 – gültig bis 14.09.2025

Endenergieverbrauchswert: 112,5 kWh/(m²*a)


Vermietungssituation

  • Derzeit stehen 8 Wohnungen leer.
  • Jahresnettomiete IST: rd. 35.565 €
  • Durchschnittliche Miete für Wohnen rd. 3,33 €/m²/Monat
Nutzungsperspektive

Baurecht besteht nach rechtskräftigem B-Plan N. 27 vom 12.11.1968

Ausweisung als reines Wohngebiet (WR) mit folgenden Festsetzungen: GRZ 0,3 / GFZ 1,0 / maximale Geschosse: 8

Gem. Bauvorbescheid vom 24.01.2014 ist die Errichtung eines Wohngebäudes mit 15 Wohneinheiten planungsrechtlich zugelassen. Diese Genehmigung wurde bis zum 24.01.2018 verlängert.

© BLB NRW

Hintere Ansicht 

Seitenansicht des Mehrfamilienhauses in Duisburg
© BLB NRW - Bild: BLB NRW

Seitenansicht

Hinterhof des Mehrfamilienhauses in Duisburg
© BLB NRW

Grünfläche

Grundriss des Mehrfamilienhauses in Duisburg
© BLB NRW

Grundriß

Innenansicht des Mehrfamilienhauses in Duisburg
© BLB NRW

Innenansicht

Innenansicht des Mehrfamilienhauses in Duisburg
© BLB NRW

Innenansicht

Korridor des Mehrfamilienhauses in Duisburg
© BLB NRW

Korridor

Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in Duisburg
© BLB NRW

Treppenhaus

Weitere wichtige Informationen

Der  Bau-  und  Liegenschaftsbetrieb  NRW  führt  zur  Veräußerung der Liegenschaft des Landes NRW gem. §§ 63, 64 LHO  NRW  ein  mehrstufiges  Bieterverfahren  zum  Höchstgebot durch, dessen Grundlagen die Vorschriften der Landeshaushaltsordnung (LHO) und die des Europäischen Rechts sind. Für  den  genauen  Ablauf  des  Verfahrens  wird  auf  unseren  Anwenderleitfaden verwiesen. Ein  Verkauf  des  Grundstücks  erfolgt  mit  dem  heutigen  Baurecht  und  im  Ist-Zustand. Die Möglichkeit zur Realisierung eines weiteren Wohnhauses liegt im Risikobereich des Käufers. Es wird nicht möglich sein, entsprechende Rücktrittsoptionen im Kaufvertrag zu vereinbaren.


Verkaufsverfahren

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW führt zur Veräußerung der Liegenschaft des Landes NRW ein mehrstufiges Bieterverfahren zum Höchstgebot durch, dessen Grundlagen die Vorschriften der Landeshaushaltsordnung (LHO) und die des europäischen Rechts sind. Der Verkauf der Liegenschaft erfolgt mit Bebauung „wie sie steht und liegt“. Weitere Informationen können dem Anwenderleitfaden entnommen werden.

Die Veräußerung der Liegenschaft erfolgt über ein mehrstufiges elektronisches BieterverfahrenAchtung: Die Frist der 1. Bieterrunde läuft vom 04.04.2022 bis zum 23.05.2022.

Interessenten werden gebeten, die weiteren Dokumente wie das Exposé und der Anwenderleitfaden sowie die Datenschutz- und Vertraulichkeitserklärung zu beachten. Letztere ist zur Teilnahme am Verfahren und zur Bereitstellung weitergehender Objektunterlagen unterschrieben an den BLB NRW zu senden.

Kaufpreisvorstellung: 2.000.000 EUR


Verfahrenshinweise

Für die Teilnahme am Bieterverfahren ist vorab eine Datenschutz- und Vertraulichkeitserklärung auszufüllen und an den BLB NRW möglichst per Email (als pdf-Datei, siehe unten genannte Ansprechperson) zu senden. Sollte uns diese Erklärung nicht vorliegen, ist die Bereitstellung weitergehender Informationen sowie eine Objektbesichtigung nicht möglich. Mögliche Besichtigungstage und -zeiten werden den Kaufinteressenten auf Nachfrage mitgeteilt.

Über dieses Exposé hinausgehende Informationen zum Verfahren, zur Gebotsabgabe, zum Kaufvertrag, zur Objektbesichtigung und zum Download von Objektunterlagen finden Sie in einem separaten Anwenderleitfaden. Anwenderleitfaden, Datenschutz- und Vertraulichkeitserklärung sowie ein pdf-Exposé sind auf dieser Website zum Download hinterlegt. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, diese Dokumente hier herunterzuladen.

Zur weiteren Beachtung

Die hier und im Exposé enthaltenen Informationen wurden sorgfältig ermittelt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und den Inhalt der Angaben wird dennoch keine Gewähr übernommen. Ebenso wird keine Gewähr für die Richtigkeit der ggf. beigefügten Unterlagen (wie z.B. Maßstabstreue, Flächenangaben) übernommen. Zur Verifizierung der Angaben/Unterlagen sind ggf. eigene Prüfungshandlungen durch den jeweiligen Kaufinteressenten durchzuführen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie behält sich der BLB NRW vor, Bieterrunden ggf. zu verlängern und Besichtigungen zu verschieben. Evtl. können Anfragen nur mit Verzögerung beantwortet werden, ggf. ist auch ein Abbruch des Verkaufsverfahrens möglich.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Frau Fickert
Josephine Fickert
T: 0211 61700 -523

Mehr Einblicke

Nach oben