Zum Hauptinhalt springen
Interessenbekundung

Ehemaliges Polizeipräsidium Essen

Norbertstraße 163-177, 45133 Essen

Lage

  • Stadtteil Essen-Bredeney, südwestlich des Essener Stadtkerns
  • Unmittelbare Nähe zur Autobahn A52
  • Weitere Nachbarschaft darüber hinaus geprägt durch Wohn-, Hotel- und Bürogebäude sowie Grünflächen mit Baumbestand

Objektinformationen

  • Nutzung bis 9/2020 als Standort des Polizeipräsidiums Essen, aktuell leerstehend
  • Bebaut mit 13 Gebäuden, darunter u.a. Verwaltungs-, Werkstatt-, Wohn- und technische Dienstgebäude
  • Gebäude errichtet 1934 und 1960-1978, 6 Gebäude aktuell denkmalgeschützt (vgl. Grafik)
  • Mietfläche ca. 36.000 m², davon ca. 27.000 m² aktuell unter Denkmalschutz (vgl. Grafik)
  • Bausubstanz größtenteils modernisierungs- oder sanierungsbedürftig, teilweise abgängig

Grundstücksangaben

  • Grundstücksfläche 90.938 m² (Flurstück Nr. 35)
  • Hoher Freiflächenanteil, Bebaubarkeit größtenteils eingeschränkt durch Denkmalschutz (Freihalten von Sichtachsen, Schutz von denkmalwerten Außenanlagen, vgl. Grafik)
  • Erschließung über Norbertstraße
  • Teile der Fläche in Anbauverbotszone der A 52

Energieausweis

  • Energieausweis für Nicht-Wohngebäude gültig bis 05/2028
  • Endenergieverbrauch Wärme: 202 kWh/(m²*a), Strom: 33 kWh/(m²*a)

Bestehendes Planungsrecht

  • Flächennutzungsplan: Gewerbliche Baufläche, Allgemeiner Siedlungsbereich (ASB)
  • kein Bebauungsplan – Beurteilung nach § 34 BauGB

Mögliche künftige bauliche Nutzung (Leitlinien):

  • Nicht störende Gewerbenutzungen wie Büro- und Verwaltungsnutzungen (analog zu Bebauungsplan Nr. 22/66 „Mielesheide“ und den angrenzenden aktuellen Gebietsnutzungen)
  • Ggfls. Wohnen als mitgezogene Nutzung, z.B. bei universitärer Nutzung als Wohnheim
  • Bebauung: max, IV-VI Vollgeschosse, max. GRZ 0,8 / GFZ 2,4, zur A52 geschlossene Bauweise als Riegel
  • Neubauten nur unter Beachtung der zum Schutzumfang des Baudenkmals gehörenden Baukörper, Außenanlagen und des erhaltenswerten Blickwinkels von Osten möglich.
  • Neue Gebäude somit nur auf nord- und süd-östlichem Grundstücksbereich denkbar.
  • Anschlussnutzung und Bebaubarkeit später abzustimmen insbes. mit Stadt Essen und Denkmalbehörden

Schadstoffbelastungen

  • Gebäudeschadstoffe vorhanden
  • Keine Eintragung im Altlastenkataster, Bodenverunreinigungen im Bereich KFZ-Werkstatt aber möglich.

Sonstige Belastungen

  • Keine Eintragungen in Abt. II des Grundbuches, keine Baulasten
  • Lage über erloschenen Bergwerksfeldern, jedoch gem. Gutachten (2018) kein dauerhaft bestehendes Standsicherheitsrisiko

Sonstiges

  • Bestehender Mietvertrag mit der Vodafone D2 GmbH für Funkübertragungsanlage

Informationen zur Abgabe einer Interessenbekundung

Zur Abgabe einer gültigen Interessenbekundung füllen Sie bitte die Datenschutz- und Vertraulichkeitserklärung sowie den bereitgestellten Fragebogen aus und übersenden beide unterzeichnet per Email an den unten genannten Ansprechpartner des BLB NRW. Liegen uns diese beiden von Ihnen ausgefüllten Unterlagen nicht vor, wird Ihre Interessenbekundung nicht berücksichtigt. 

Sonstige Angaben

Interessenbekundungsverfahren vom 18.11.2020 bis 19.02.2021
Eingangsbestätigungen und Schreiben nach Verfahrensentscheidung werden standardmäßig nicht versandt.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Johannes Lentz
T: +49 211 61700 843

Nach oben