Zum Hauptinhalt springen
Interessenbekundung

Drei denkmalgeschützte Wohnhäuser im Paket - WE 2114

Karmánstraße 7, 9, 11 in 52062 Aachen

Lage
  • Aachen Zentrum (Stadtteil Mitte), ca. 350 Meter nord-westlich des Doms
  • Nachbarschaft geprägt von Wohngebäuden und Einrichtungen der RWTH
  • ÖPNV (Haltestelle technische Hochschule) und Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung
Objektinformationen
  • Drei jeweils viergeschossige Wohnhäuser, Baujahre 1890 – 1893
  • Typische Aachener Stadthäuser „Dreifensterhaus“, unterkellert
  • Keine Stellplätze vorhanden
  • Ehemals Nutzung durch RWTH Aachen (Verwaltung, Institut und Fachschaft)
  • Gebäude sind stark sanierungsbedürftig, Tragwerksschaden im Kellergeschoss
  • Keine laufenden Mietverträge
  • Mietfläche: ca. 987 m² (297 m², 323 m², 367 m²), BGF gesamt: ca. 1.693 m²
Energieausweis
  • Nicht erforderlich aufgrund des bestehenden Denkmalschutzes
Grundstücksangaben
  • Fläche: ca. 506 m² (ein Flurstück Nr. 1355)
  • Zuschnitt: annähernd quadratisch
Art der möglichen baulichen Nutzung
  • FNP: Wohnbaufläche
  • Bebauungsplan Nr. 577 vom 14.1.1971: Ausweis als Mischgebiet
Denkmalschutz 
  • Eintragung der Gebäude in der Denkmalliste der Stadt Aachen unter den laufenden Nummern 3128 bis 3130
Schadstoffbelastungen und Altlasten
  • Punktuelle Schadstoffbelastungen im Gebäude jeweils vorhanden
  • Grundstück in Teilen als Altlastenverdachtsstandort ausgewiesen
Sonstige Belastungen
  • keine Eintragungen in Abt. II des Grundbuches
  • keine Baulasten
Sonstiges
  • sonstige Lasten und Rechte sind nicht bekannt
Informationen zur Abgabe einer Interessenbekundung:

Zur Abgabe einer gültigen Interessenbekundung füllen Sie bitte die Datenschutz- und Vertraulichkeitserklärung sowie den bereitgestellten Fragebogen aus und übersenden beide unterzeichnet per Email an den unten genannten Ansprechpartner des BLB NRW. Liegen uns diese beiden von Ihnen ausgefüllten Unterlagen nicht vor, wird Ihre Interessenbekundung nicht berücksichtigt. 

Sonstige Angaben

Interessenbekundungsverfahren vom 28.09.2020 bis 29.12.2020
Eingangsbestätigungen und Schreiben nach Verfahrensentscheidung werden standardmäßig nicht versandt.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Johannes Lentz
T: +49 211 61700 843

Nach oben