Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung
Pressemitteilung | 08.06.2020

Umleitung an der Schlossbrücke in Münster

In der 24. und 25. Kalenderwoche ist die Schlossbrücke in Münster zeitweise aufgrund von Bodenuntersuchungen für den Verkehr gesperrt.

Der motorisierte Verkehr in Richtung Botanischer Garten und Schlossgartencafé wird über einen ausgeschilderten Ersatzweg neben der Schlossbrücke geführt. Fahrradfahrer und Fußgänger werden gebeten, den Weg über den Schlossplatz zu nehmen, um auf die Rückseite des Schloss zu gelangen. Dieser Weg wird ebenfalls ausgeschildert sein.
 
Die Bodenuntersuchungen an den Brückenköpfen der Schlossbrücke sollen statische Informationen liefern, die dazu dienen, die Sanierung der Schlossbrücke vorzubereiten. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) plant, die unter Denkmalschutz stehende Schlossbrücke in der zweiten Jahreshälfte 2020 zu sanieren. Nähere Informationen gibt der BLB NRW bekannt, sobald die Planung der Sanierungsarbeiten abgeschlossen ist.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Rebecca Keller, Pressesprecherin BLB NRW Münster
Rebecca Keller
T: +49 251 9370 - 619
F: +49 251 9370 - 880

Weitere Meldungen

Pressemitteilung |
Bielefeld, NL Bielefeld

Arbeiten an der Fassade des Finanzamtes Bielefeld-Innenstadt wieder aufgenommen

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) hat bereits im November 2017 die Arbeiten an der Fassade des Finanzamtes Bielefeld-Innenstadt wieder aufgenommen. Zunächst wurde mit der Betonsanierung an dem Kassengebäude begonnen und in der vergangenen Woche starteten die beauftragten Firmen mit dem Abbruch der alten Fassade am Hochhaus.
Pressemitteilung |
Münster, NL Münster

BLB NRW plant Neubau der Justizvollzugsanstalt Münster im Stadtbezirk Südost

Neuer Standort erfüllt alle Voraussetzungen für den Bau einer modernen JVA – BLB NRW stellt in Kürze die Bauvoranfrage.
Pressemitteilung |
Münster, NL Münster

Neue Doppelspitze beim BLB NRW in Münster

Isabella Oppenberg ist die neue Niederlassungsleiterin an der Seite von Markus Vieth
Pressemitteilung |
Bonn, NL Köln

Sanierungsarbeiten am Poppelsdorfer Schloss geraten ins Stocken

Aufgrund einer Vergabebeschwerde können die weiteren Sanierungsschritte erst später als geplant umgesetzt werden. Derzeit findet die Prüfung der Beschwerde durch die zuständige Vergabekammer statt. Bis eine Entscheidung vorliegt, darf der Bauherr, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW), den Auftrag nicht vergeben.
Nach oben