Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung
Pressemitteilung | 28.09.2022

BLB NRW auf der Expo Real 2022

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Unter dem Motto "Nordrhein-Westfalen, der Herzschlag Europas" ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) neben weiteren Partnern vom 04. bis 06. Oktober 2022 auf der Expo Real in München, der größten internationalen Immobilienmesse Europas, vertreten (Halle B1 Stand 422). Auf dem Programm stehen unter anderem Talk-Runden mit den Schwerpunkten Digitalisierung und Nachhaltigkeit beim Planen und Bauen.

Fragen der Digitalisierung, Nachhaltigkeit und der Umsetzung zeitgemäßer Architektur im öffentlichen Raum sind seit Jahren fester Bestandteil in den Projekten des BLB NRW, Zukunft und Wandel dabei die ständigen Kernelemente: Wie sieht die Hochschullandschaft von morgen aus und was bedeutet das für die bauliche Umsetzung? Wie funktionieren Planung und Bau mit nachhaltigen Baustoffen? Worauf kommt es bei der digitalen Planung mit BIM an? Darüber diskutieren die Experten des BLB NRW auf der Expo Real mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik am Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Standpartner – neben dem BLB NRW die Architektenkammer NRW, NRW.URBAN, NRW.Global Business, die NRW.BANK sowie der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen (VdW RW) – haben ein abwechslungsreiches Standprogramm mit verschiedenen Talkrunden zusammengestellt. Der BLB NRW ist an zwei Messetagen dabei:

Erster Messetag, 04. Oktober 2022:

10:00 Uhr – Eröffnungstalk "Zukunft bauen. Wandel gestalten."

Gemeinsam mit Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW des Landes Nordrhein-Westfalen, und weiteren Standpartnern eröffnet BLB NRW-Geschäftsführerin Gabriele Willems den Gemeinschaftsstand mit einer kleinen Talkrunde.

16:00 Uhr – Diskussionsforum "BIM und Wettbewerbe"

Gabriele Willems spricht gemeinsam mit Jochen König, Architektenkammer NRW, Vorsitzender des Ausschusses „Wettbewerb und Vergabe“, über BIM und darüber, wie im Zeitalter der Digitalisierung Wettbewerb möglich ist.

Zweiter Messetag, 05. Oktober 2022:

10:00 Uhr – Diskussionsforum "Nachhaltiges Planen und Bauen"

Am zweiten Tag eröffnet Gabriele Willems und diskutiert gemeinsam mit Manfred Olaf Krick, Vorstandsmitglied der Architektenkammer NRW und Vorsitzender des Ausschusses „Strategiegruppe Nachhaltigkeit“, über die heutigen Möglichkeiten von nachhaltigem Planen und Bauen.

Mehr Einblicke

Weitere Meldungen

Pressemitteilung |
Köln, NL Köln

Siegerentwurf für den Neubau des Justizzentrums Köln steht fest

Der städtebauliche Wettbewerb für den Neubau des Justizzentrums Köln ist abgeschlossen: Den ersten Platz belegt der Entwurf des Büros HPP Architekten aus Düsseldorf (Stadtplanung) und der Düsseldorfer Vössing Ingenieurgesellschaft (Verkehrsanlagenplanung).
Pressemitteilung |
Siegen, NL Dortmund

Grundsteinlegung für hochmodernes Forschungszentrum INCYTE

Die neue Wissenschaftsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Brandes, hat die Uni Siegen besucht. Im Beisein der Ministerin wurde der Grundstein zum neuen Forschungsgebäude INCYTE auf dem Adolf-Reichwein-Campus gelegt.
Meldung |
Leverkusen, NL Köln

TH Köln bezieht neuen Campus in Leverkusen

Der Campus Leverkusen der TH Köln in der Neuen Bahnstadt Opladen ist eröffnet. Gemeinsam mit Ina Brandes, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, und Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft fand die feierliche Schlüsselübergabe für das rund 8.000 Quadratmeter große Gebäude statt.
Pressemitteilung |
Essen, NL Duisburg

Umweltfreundlicher Strom für die Polizeiinspektion in Essen Steele

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) hat eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Polizeiinspektion in Essen-Steele realisiert. Mit der modernen Anlage fügt sich ein weiterer regionaler Baustein in die Solar-Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen ein.
Nach oben