Skip to main content
Meldung
Meldung | 14.10.2020

Erster Bauabschnitt am Präsidium Düsseldorf eingeweiht

Das historische Polizeipräsidium in unmittelbarer Nähe zum Landtag wird derzeit vom BLB NRW umfassend saniert und erweitert. Jetzt wurde der erste Bauabschnitt eingeweiht. Minister des Innern Reul: „Es geht voran!“

Seine Ansprache an die anwesenden Gäste und Journalisten hielt der Minister des Innern, Herbert Reul, im Foyer des historischen Bestandsgebäudes. Das Foyer wird zwar erst im zweiten Bauabschnitt saniert, bot aber den nötigen Platz für die Teilnehmer der feierlichen Veranstaltung. In kleinen Gruppen konnte anschließend der fertiggestellte erste Bauabschnitt besichtigt werden. Neben dem Minister waren auch der Polizeipräsident Norbert Wesseler, BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems und Vertreter der Presse beim Rundgang mit von der Partie.

Im ersten Bauabschnitt wurden unter anderem die Gebäudeteile K und A des historischen Backsteinbaus saniert. Daneben wurde das Gebäude um drei neue Anbauten erweitert. Dadurch sind 5.100 m² zusätzliche Büroflächen entstanden. In einem der Neubauteile befindet sich die neue Leitstelle, die bereits im Januar 2020 übergeben werden konnte. Zudem wurden im Untergeschoss des Altbaus neue Technikzentralen für Heizung, Kälte, Elektro- und Sanitärversorgung hergerichtet.

Auch die neue Tiefgarage für 358 Autos ist seit Ende Juli fertig. Die Hälfte der Parkfläche wird für die Einsatzfahrzeuge der Polizei genutzt. Aufgrund dieser Parkflächen unter dem Jürgensplatz konnte der Vorplatz des Polizeipräsidiums für die Öffentlichkeit gestaltet und zugänglich gemacht werden. Auf dem neuen Platz wird auch das für die Sanierung und Erweiterung abgebaute Husarendenkmal wieder einen Platz finden. Bei seinem Abbau wurde der Grundstein des Denkmals mit einer Urkunde und weiteren Zeitzeugnissen entdeckt. Diese sollen nach Fertigstellung des Präsidiums dort ausgestellt werden, sodass Interessierte die Geschichte des Jürgensplatzes erkunden können.

Mit den Arbeiten in den übrigen Altbauteilen wurde inzwischen bereits begonnen, diese gehören schon zum 2. Bauabschnitt.

Hier finden Sie den Projektbericht zum Polizeipräsidium Düsseldorf.

Foto: BLB NRW
Bei der Einweihung des ersten Bauabschnitts am Polizeipräsidium Düsseldorf wurden im Foyer Reden gehalten.
Bei der Einweihung des ersten Bauabschnitts am Polizeipräsidium Düsseldorf unterhalten sich NRW-Innenminister Herbert Reul und der Düsseldorfer Polizeipräsident Norbert Wesseler mit einem weiteren Polizisten
Foto: BLB NRW
NRW-Innenminister Reul (l.) und der Düsseldorfer Polizeipräsident Wesseler (r.) im Gespräch.
Foto: BLB NRW
Ansprechende, helle Büroräume: Ein Polizist vom Polizeipräsidium Düsseldorf beschreibt BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems seine verbesserte Arbeitssituation nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts.
Foto: BLB NRW
In Gruppen besichtigten die Teilnehmer bei der Einweihung des ersten Bauabschnitts die fertiggestellten Teile am Polizeipräsidium Düsseldorf. Im Vordergrund: BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems. Rechts: Der Minister des Innern, Herbert Reul.
Foto: BLB NRW
Der Sockel des vorübergehend demontierten Husarendenkmals auf dem Jürgensplatz vor dem Polizeipräsidium Düsseldorf.
Foto: BLB NRW
Große Freude über die Einweihung des ersten Bauabschnitts herrschte bei Polizeipräsident Norbert Wesseler (links), BLB NRW Geschäftsführerin Gabriele Willems (rechts), der Düsseldorfer Niederlassungsleiterin Elke Kolfen (3.v.l.) und den weiteren Beteiligten auf Seiten der Polizei, des Ministeriums und des BLB NRW.

Weitere Meldungen

Pressemitteilung |
Iserlohn

Ehemalige JVA-Dienstwohnungen werden bald abgerissen

Im Zuge des geplanten Neubaus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Iserlohn starten in den kommenden Tagen erste vorbereitende Arbeiten zum Rückbau der ehemaligen Dienstwohnungsgebäude. 2021 erfolgt dann der eigentliche Abbruch in zwei Abschnitten. Ein Großteil des Bauschutts wird für eine Baustraße wiederverwertet.
Pressemitteilung |
Bielefeld

Große Kräne, große Aufgaben

Mit einer Masthöhe von rund 90 Metern und einer Auslegerlänge von 80 Metern steht einer der imposantesten Kräne in Ostwestfalen jetzt an der Universität Bielefeld. Ihm werden weitere folgen. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) braucht die Riesen für die Sanierung des Universitätshauptgebäudes.
Pressemitteilung |
Mülheim an der Ruhr, Zentrale

Computer für sozial benachteiligte Kinder

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) übergab heute 170 Rechner, die beim Landesbetrieb nicht mehr gebraucht werden, an die Diakonie in Mülheim an der Ruhr. Sie sollen den Zugang zu Sprachkursen und zum digitalen Lernen ermöglichen.
Pünktlich zur Umstellung auf die Winterzeit hat eine Spezialfirma die Restaurierung der historischen Turmuhr des Land- und Amtsgerichts Krefeld abgeschlossen.
Scroll to top