Zum Hauptinhalt springen
Verantwortung

BLB NRW setzt Solar-Initiative des Landes um

Sonnige Aussichten für Nordrhein-Westfalen

Das Landeskabinett hat beschlossen, die Zahl der Anlagen auf landeseigenen Liegenschaften wie Finanzämtern, Justizgebäuden, Gefängnissen oder Polizeiwachen deutlich zu steigern, um das Ziel der klimaneutralen Landesverwaltung bis zum Jahr 2030 zu erreichen.

Jährlich eine Million Kilowattstunden Solarstrom mehr

BLB-NRW-Geschäftsführerin Gabriele Willems sagt: „Der Ausbau von Photovoltaik auf den Landesgebäuden ist für den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen ein wichtiger Hebel, um einen signifikanten Beitrag zu den Klimaschutzzielen zu leisten und als Landesverwaltung unserer Vorbildfunktion gerecht zu werden. Der BLB NRW als landeseigener Immobilienbetrieb strebt an, die Menge des produzierten Solarstroms jährlich um mindestens eine Million Kilowattstunden zu steigern. Dieses Ziel werden wir im Jahr 2021 nach aktueller Planung schon deutlich übertreffen.“

Hier stellen wir in chronologisch umgekehrter Reihenfolge die aktuellsten Projekte kurz vor:

8. Finanzamt Wiedenbrück

Die hochmoderne Photovoltaikanlage deckt rund ein Drittel des jährlichen Energiebedarfs des Gebäudes ab. 

  • 168 Solarmodule
  • Spitzenleistung: 63 Kilowatt-Peak (kWp)
  • ~ ca. 60.000 kWh pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 10.03.2021

7. Finanzamt Lemgo

Im Rahmen einer Dachsanierung am denkmalgeschützten Finanzamt Lemgo wird ein Teil des Daches mit einer integrierten PV-Anlage ausgestattet:

  • 31 Module
  • Gesamtleistung: 10 kwp
  • ~ ca. 9.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 30.11.-18.12.2020

6. Finanzamt Wuppertal-Barmen

Die über 700 qm Dachfläche am Finanzamt in Barmen sind in Zukunft nicht nur durch 130 PV-Module vor Witterung und Sonne geschützt, sondern auch durch die sie umrahmende, extensive Dachbegrünung:

  • 130 Solarmodule auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 42,9 kWp
  • ~ ca. 38.500 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 08.-12.11.2020

Dazu die Meldung vom 04. Februar 2021:

Minister Pinkwart und Minister Lienenkämper weihen Photovoltaik-Anlage auf dem Finanzamt Wuppertal-Barmen ein

© BLB NRW
Ortsmarke Rheda-Wiedenbrück
© BLB NRW
Finanzamt Wiedenbrück
© BLB NRW
Ortsmarke Lemgo
© BLB NRW
Finanzamt Lemgo
© BLB NRW
Ortsmarke Wuppertal
© BLB NRW
Finanzamt Wuppertal-Barmen

5. Kreispolizeibehörde Kleve

160 Module konnten installiert werden. Das entspricht einer Dachfläche von rund 260 m². Damit kann die Polizeibehörde Kleve ca. 20% ihres Stromverbrauchs abdecken:

  • 160 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 51,8 kwp
  • ~ ca. 50.000 kwh pro Jahr
  • Installation der Anlage: bis 04.12.2020

4. Finanzamt Bünde

Für das Finanzamt Bünde wurde 2013 ein Erweiterungsneubau errichtet, auf dessen Flachdach eine PV-Anlage mit 80 Modulen (27 kwp) errichtet wurde:

  • 80 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 27 kwp
  • ~ ca. 25.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 25.11.2020

3. Autobahnpolizeiwache Hünxe

Mit ihrer Lage direkt an der A3 – ohne Schattenwurf durch Nachbarbebauung – und 200 qm Flachdach bietet die APW Hünxe gute Bedingungen. Ein Viertel ihres Eigenbedarfs wird sie künftig aus Solarenergie decken können.

  • 62 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 21,5 kWp
  • ~ ca. 20.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 26.11.2020

2. Polizeiinspektion Essen 3

Auf dem Dach dieses Ziegelsteinbaus im Essener Norden wurden insgesamt 56 Module mit einer Fläche von 95 m² installiert.

  • 56 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 18,8 kWp
  • ~ ca. 20.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: bis 28.10.2020

1. Autobahnpolizeiwache Mönchengladbach Rheydt

Auf 185 Quadratmetern Dachfläche richtet der BLB NRW die Apparatur so aus, dass sie zu allen Tageszeiten möglichst effektiv die Sonneneinstrahlung nutzen kann:

  • 48 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 15,6 kWp
  • ~ ca. 15.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 28.05.2020

Dazu die Meldung vom 28. Mai 2020:

Sonnenenergie für die Autobahnpolizeiwache in Mönchengladbach

© BLB NRW
Ortsmarke Kleve
© BLB NRW
Kreispolizeibehörde Kleve
© BLB NRW
Ortsmarke Bünde
© BLB NRW
Finanzamt Bünde
© BLB NRW
Ortsmarke Hünxe
© BLB NRW
Autobahnpolizeiwache Hünxe
© BLB NRW
Ortsmarke Essen
© BLB NRW
Polizeiinspektion Essen 3
© BLB NRW
Ortsmarke Mönchengladbach Rheydt
© BLB NRW
Autobahnpolizeiwache Mönchengladbach Rheydt

Mehr Einblicke

Interessenbekundung
Verkauf
Das Bewertungsobjekt befindet sich 1,8 km süd-westlich des Stadtzentrums von Münster im Stadtviertel Aaseestadt (Stadtbezirk Mitte), einem wegen der Nähe zum Aasee beliebten Wohnviertel.
Der BLB NRW hat den Anwohnern das detaillierte Rückbaukonzept zur Verfügung gestellt / Im Dialog mit den Bürgern / Planung des Baustellenverkehrs kommt voran / Stadt und BLB NRW forcieren Bebauungsplanverfahren.
Meldung |
Düsseldorf

Sonderseite zum Photovoltaik-Ausbau

Der BLB NRW hat auf seiner Website eine Sonderseite zur aktuellen Photovoltaik-Offensive eingerichtet. Interessierte finden dort eine Standort-Karte sowie Fotos und Informationen zu den einzelnen Solaranlagen.
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) lässt den Eingang Sophienstraße zum Park am Justizzentrum Aachen umgestalten und deutlich attraktiver anlegen. Das Gelände zur Straße hin wird so weit abgeflacht, dass die Wiesen und Böschungen zwischen den Wegen künftig gefahrlos betreten werden können.
Pressemitteilung |
Münster

Schlosssanierung: Neuer Glanz für die Fassade

Die Arbeiten am Nord- und Südflügel sind beendet, nun startet der dritte Bauabschnitt: Mit der Sanierung des Mittelbaus des Münsteraner Schlosses beginnt der anspruchsvollste Teil der Maßnahme.
Nach oben