Zum Hauptinhalt springen
Verantwortung

BLB NRW setzt Photovoltaik-Offensive des Landes um

Mit dem Beschluss des Landeskabinetts zum Ausbau der Photovoltaik auf landeseigenen Liegenschaften hat die Landesregierung eine wichtige Grundlage geschaffen, das Ziel der klimaneutralen Landesverwaltung bis zum Jahr 2030 zu erreichen.

In dieser Zeit soll das unter Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten realisierbare Solar-Potenzial auf den Dächern der landeseigenen Gebäude erschlossen werden. Der BLB NRW hat dafür ein umfassendes Ausbaukonzept erarbeitet und landesweit Gebäude identifiziert, auf denen eine Photovoltaik-Anlage ökonomisch und ökologisch sinnvoll realisiert werden kann. Hierzu zählen vor allem Verwaltungsgebäude wie Finanzämter und Polizeiwachen aber auch Justizvollzugsanstalten und weitere Gebäudearten.

Jährlich eine Million Kilowattstunden Solarstrom mehr

BLB-NRW-Geschäftsführerin Gabriele Willems: „Der Ausbau von Photovoltaik auf den Landesgebäuden ist für den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen ein wichtiger Hebel, um einen signifikanten Beitrag zu den Klimaschutzzielen zu leisten und als Landesverwaltung unserer Vorbildfunktion gerecht zu werden. Der BLB NRW als landeseigener Immobilienbetrieb strebt an, die Menge des produzierten Solarstroms jährlich um mindestens eine Million Kilowattstunden zu steigern. Dieses Ziel werden wir im Jahr 2021 nach aktueller Planung schon deutlich übertreffen.“

Mit dem Ausbau von Photovoltaik auf landeseigenen Dachflächen erbringt Nordrhein-Westfalen einen erheblichen Beitrag zur Erreichung des Ziels einer bilanziell klimaneutralen Landesverwaltung bis zum Jahr 2030. Neben dem CO2-Einspareffekt führt die Installation von sich amortisierenden PV-Anlagen zusätzlich zu dauerhaften Einsparungen im Landeshaushalt.

Hier stellen wir in chronologisch umgekehrter Reihenfolge die aktuellsten Projekte kurz vor:

19. JVA Willich II

60 hocheffiziente Photovoltaik-Module, je 1,5 Quadratmeter groß, glänzen im Sonnenlicht auf dem Satteldach der offenen Vollzugsanstalt JVA Willich II, die außerhalb der Anstaltsmauern der benachbarten, geschlossenen Schwesteranstalt I liegt.

  • 60 Solarmodule
  • Spitzenleistung von 18,2 kWp
  • ca. 19.000 kwh Jahresleistung
  • Inbetriebnahme: September 2021

Dazu die Meldung vom 23. September 2021:

Umweltfreundlicher Strom für den Offenen Vollzug

18. Lichthof, Gelsenkirchen

Auch unsere eigene "BLB NRW Akademie" in der Fortbildungseinrichtung und dem Tagungshotel "Lichthof" in Gelsenkirchen wird seit dem Sommer diesen Jahres mit einer Photovoltaik-Anlage mit erneuerbarer Energie aus Sonnenkraft versorgt. Die Anlage erzeugt 65.408 kWh pro Jahr.

  • 216 Solarmodule
  • Spitzenleistung von 79,9 kWp
  • ca. 65.408 kWh Jahresleistung
  • Fertigstellung: 16.07.2021

Weitere Informationen zum Lichthof:
https://www.blb.nrw.de/lichthof

17. Kreispolizeibehörde Neuss in Grevenbroich

Klein, aber fein - und jede Kilowattstunde zählt: So konnten wir auch auf den beiden Dachflächen des neuen Dienstgebäude der Kreispolizeibehörde Neuss neben anderem technischen Equipment auch eine kleine Photovoltaik-Anlage installieren.

  • 26 Solarmodule
  • Spitzenleistung von 9,75 kWp
  • ca. 8.200 kwh Jahresleistung
  • Inbetriebnahme: 11.08.2021

16. Oberfinanzdirektion (OFD) Nordrhein-Westfalen (Standort Münster)

Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen am Standort Münster deckt zukünftig einen Teil ihres Stromverbrauchs aus eigener Produktion. Die neue Photovoltaik-Anlage spart jährlich 54 Tonnen CO2.

  • 360 Solarmodule
  • Spitzenleistung von 132 Kilowattpeak (kWp)
  • ca. 123.000 kWh pro Jahr
  • Inbetriebnahme: August 2021

Dazu die Meldung vom 10. August 2021:

Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen setzt auf Sonnenkraft

 

© BLB NRW
Ortsmarke Willich
© BLB NRW
JVA Willich II
© BLB NRW
Ortsmarke Gelsenkirchen
© BLB NRW
BLB NRW Tagungshotel und Fortbildungsakademie "Lichthof" in Gelsenkirchen
© BLB NRW
Ortsmarke Grevenbroich
© BLB NRW
Kreispolizeibehörde Neuss in Grevenbroich
© BLB NRW
Ortsmarke Münster
© BLB NRW
Oberfinanzdirektion (OFD) Nordrhein-Westfalen (Standort Münster)

15. JVA Moers Kapellen

Justizvollzuganstalten mit kontinuierlichem Stromverbrauch bieten sich für die Installation von Photovoltaikanlagen zum Eigenverbrauch an. In der Liegenschaft JVA Moers-Kapellen wurden 3 geeignete Gebäude mit PV-Zellen bestückt. Auf dem Haus F hatte bereits seit 2001 eine Anlage ihren Dienst versehen. Diese war jedoch abgängig und wurde im Zuge der Maßnahme durch eine neue leistungsstärkere ersetzt.

  • 276 Solarmodule
  • Spitzenleistung von 94 Kilowattpeak (kWp)
  • ca. 93.840 kWh kWh pro Jahr
  • Fertigstellung Juni 2021

14. FAZ Aachen

Das Finanzamtszentrum Aachen an der Krefelder Straße wurde im Jahr 2006 eröffnet. Es beherbergt alle vier Aachener Finanzämter mit circa 1.000 Beschäftigten, die zuvor auf verschiedene Standorte in Aachen verteilt waren. Mit 118 Metern Länge und 71 Metern Breite ist die Grundfläche des Finanzamtszentrums ebenso groß wie der Fußballplatz des gegenüber liegenden Tivolis. Ein zentraler Trakt verbindet die acht Gebäuderiegel, zwischen denen sich jeweils Innenhöfe befinden. Im Rahmen der Solar-Initiative der Landesregierung hat der BLB NRW seine bisher größte Photovoltaikanlage auf dem Gebäudedach installiert.

  • 784 Solarmodule (Fläche von 1.320 m²)
  • Spitzenleistung von 267 Kilowattpeak (kWp)
  • mehr als 209.000 kWh pro Jahr
  • Fertigstellung Ende April 2021

13. LANUV, Essen

Auf dem Dach des Hauptgebäudes am Standort Essen produziert das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in Essen zukünftig mit einer eigenen Photovoltaikanlage erneuerbaren Strom. 

  • 158 Einzelmodulen
  • Spitzenleistung: 53,72 Kilowatt-Peak (kWp)
  • ~ 52.000 kWh pro Jahr
  • Einweihung: 21. Juni 2021

Dazu die Meldung vom 21. Juni 2021:

Umweltministerin Heinen-Esser und Wirtschafts- und Energieminister Pinkwart weihen Photovoltaikanlage ein
 

12. Finanzamt Duisburg-West

Rund 90 Solarmodule produzieren knapp 30.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr aus dieser umweltfreundlichen Energiequelle – eine Menge, die den jährlichen Strombedarf von acht Vier-Personen-Haushalten decken könnte:

  • 88 Module 
  • Spitzenleistung: 29,9 Kilowatt-Peak (kWp)
  • ~ ca. 29.000 kWh pro Jahr
  • Einweihung: 28.05.2021

Dazu die Meldung vom 28. Mai 2021:

Umweltfreundlicher Strom aus rund 90 Solarmodulen fürs Finanzamt Duisburg-West

11. Finanzamt Kleve

Beim Finanzamt Kleve wurden einen Eigenverbrauch von mehr als 90 Prozent kalkuliert:

  • 150 Module 
  • Spitzenleistung: 51 Kilowatt-Peak (kWp)
  • ~ ca. 50.000 kWh pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 30.05.2021

Dazu die Meldung vom 20. Mai 2021:

Finanzamt und Kreispolizeibehörde in Kleve erhalten Photovoltaikanlagen

© BLB NRW
Ortsmarken Moers-Kapellen
© BLB NRW
Die PV-Anlage auf dem Dach der JVA Moers-Kapellen.
© BLB NRW
Ortsmarke Aachen
© BLB NRW
Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des FAZ Aachen.
© BLB NRW
Ortsmarke Essen
© BLB NRW
Das LANUV in Essen: Dank einer erhöhten Unterkonstruktion der insgesamt 268 Quadratmeter einnehmenden Solarmodule konnte die bestehende Dachbegrünung erhalten werden.
© BLB NRW
Ortsmarke Duisburg-West
© BLB NRW
Finanzamt Duisburg-West
© BLB NRW
Ortsmarke Kleve
© BLB NRW
Finanzamt Kleve

10. JVA Siegburg

Auch die Justizvollzugsanstalten sind Teil der Photovoltaik-Offensive des Landes Nordrhein-Westfalen.:

  • 246 Module auf Flachdach
  • Spitzenleistung: 81 Kilowatt-Peak (kWp)
  • ~ ca. 80.000 kWh pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 12.05.2021

Dazu die Meldung vom 19. Mai 2021:

246 glänzende Solarmodule auf dem JVA-Dach

9. Landesarchiv Westfalen in Münster

120 hocheffiziente Solarmodule liefern zukünftig Strom für das nordrhein-westfälische Landesarchiv am Münsteraner Bohlweg:

  • 120 Module auf Flachdach
  • Spitzenleistung: 40,2 Kilowatt-Peak (kWp)
  • ~ ca. 40.000 kWh pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 16.04.2021


Dazu die Meldung vom 22. April 2021:

Landesarchiv Westfalen tankt Sonne

8. Finanzamt Wiedenbrück

Die hochmoderne Photovoltaikanlage deckt rund ein Drittel des jährlichen Energiebedarfs des Gebäudes ab. 

  • 168 Solarmodule
  • Spitzenleistung: 63 Kilowatt-Peak (kWp)
  • ~ ca. 60.000 kWh pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 10.03.2021

7. Finanzamt Lemgo

Im Rahmen einer Dachsanierung am denkmalgeschützten Finanzamt Lemgo wird ein Teil des Daches mit einer integrierten PV-Anlage ausgestattet:

  • 31 Module
  • Gesamtleistung: 10 kwp
  • ~ ca. 9.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 30.11.-18.12.2020

Dazu die Meldung vom 14. April 2021:

Sonne liefert Strom für Lemgoer Finanzamt

5. Kreispolizeibehörde Kleve

160 Module konnten installiert werden. Das entspricht einer Dachfläche von rund 260 m². Damit kann die Polizeibehörde Kleve ca. 20% ihres Stromverbrauchs abdecken:

  • 160 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 51,8 kwp
  • ~ ca. 50.000 kwh pro Jahr
  • Installation der Anlage: bis 04.12.2020

6. Finanzamt Wuppertal-Barmen

Die über 700 qm Dachfläche am Finanzamt in Barmen sind in Zukunft nicht nur durch 130 PV-Module vor Witterung und Sonne geschützt, sondern auch durch die sie umrahmende, extensive Dachbegrünung:

  • 130 Solarmodule auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 42,9 kWp
  • ~ ca. 38.500 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 08.-12.11.2020

Dazu die Meldung vom 04. Februar 2021:

Minister Pinkwart und Minister Lienenkämper weihen Photovoltaik-Anlage auf dem Finanzamt Wuppertal-Barmen ein

© BLB NRW
Ortsmarke Siegburg
© BLB NRW
JAV Siegburg
© BLB NRW
Ortsmarke Münster
© BLB NRW
Landesarchiv Westfalen in Münster
© BLB NRW
Ortsmarke Rheda-Wiedenbrück
© BLB NRW
Finanzamt Wiedenbrück
© BLB NRW
Ortsmarke Lemgo
© BLB NRW
Finanzamt Lemgo
© BLB NRW
Ortsmarke Wuppertal
© BLB NRW
Finanzamt Wuppertal-Barmen

4. Finanzamt Bünde

Für das Finanzamt Bünde wurde 2013 ein Erweiterungsneubau errichtet, auf dessen Flachdach eine PV-Anlage mit 80 Modulen (27 kwp) errichtet wurde:

  • 80 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 27 kwp
  • ~ ca. 25.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 25.11.2020

Dazu die Meldung vom 12. März 2021:

Finanzamt Bünde setzt auf Strom aus eigener Produktion

3. Autobahnpolizeiwache Hünxe

Mit ihrer Lage direkt an der A3 – ohne Schattenwurf durch Nachbarbebauung – und 200 qm Flachdach bietet die APW Hünxe gute Bedingungen. Ein Viertel ihres Eigenbedarfs wird sie künftig aus Solarenergie decken können.

  • 62 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 21,5 kWp
  • ~ ca. 20.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 26.11.2020

2. Polizeiinspektion Essen 3

Auf dem Dach dieses Ziegelsteinbaus im Essener Norden wurden insgesamt 56 Module mit einer Fläche von 95 m² installiert.

  • 56 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 18,8 kWp
  • ~ ca. 20.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: bis 28.10.2020

1. Autobahnpolizeiwache Mönchengladbach Rheydt

Auf 185 Quadratmetern Dachfläche richtet der BLB NRW die Apparatur so aus, dass sie zu allen Tageszeiten möglichst effektiv die Sonneneinstrahlung nutzen kann:

  • 48 Module auf Flachdach
  • Gesamtleistung: 15,6 kWp
  • ~ ca. 15.000 kWh pro Jahr
  • Installation der Anlage: 28.05.2020

Dazu die Meldung vom 28. Mai 2020:

Sonnenenergie für die Autobahnpolizeiwache in Mönchengladbach

© BLB NRW
Ortsmarke Kleve
© BLB NRW
Kreispolizeibehörde Kleve
© BLB NRW
Ortsmarke Bünde
© BLB NRW
Finanzamt Bünde
© BLB NRW
Ortsmarke Hünxe
© BLB NRW
Autobahnpolizeiwache Hünxe
© BLB NRW
Ortsmarke Essen
© BLB NRW
Polizeiinspektion Essen 3
© BLB NRW
Ortsmarke Mönchengladbach Rheydt
© BLB NRW
Autobahnpolizeiwache Mönchengladbach Rheydt

Mehr Einblicke

Pressemitteilung |
Willich, NL Duisburg

Umweltfreundlicher Strom für den Offenen Vollzug

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) setzt die Solar-Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen fort. In der JVA Willich II wurde eine neue Photovoltaikanlage installiert, die künftig 19.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr produziert.
Pressemitteilung |
Aachen, NL Aachen

Kraneinsatz am Templergraben

Das studienfunktionale Zentrum SuperC der RWTH erhält am Freitag (17.9.2021) vier neue Brandschutzgläser. Der für das Gebäude zuständige Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) lässt im Bereich der beiden inneren Dachöffnungen die Verglasung austauschen und damit an die aktuellen Brandschutzvorgaben anpassen.
Pressemitteilung |
Bielefeld / Detmold

Große Investitionen in besondere Gebäude

Minister Lienenkämper und BLB-NRW-Geschäftsführerin Willems besuchten Hochschulen in Bielefeld und Detmold / In den nächsten Jahren wird im ganzen Land weiter gebaut und saniert
Meldung |
Düsseldorf

Der BLB NRW auf der polis Convention 2021

Der diesjährige Talk des Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) hat sich auf den Anteil konzentriert, den der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW auf dem Weg zu einer klimaneutralen Landesregierung hat.
Der BLB NRW stellt der freiwilligen Feuerwehr Iserlohn die ehemaligen Dienstwohnungen der JVA am Gemarkenweg zu Trainingszwecken zur Verfügung. Bis zum Beginn der Abrissarbeiten darf die Löschgruppe Drüpplingsen an Wochenenden die dortigen leerstehenden Gebäude für kleinere Übungen nutzen, bei denen aber keine Verbrennungen durchgeführt werden.
Nach aufwändigen originalgetreuen Restaurierungsarbeiten ist die Fürstengruft im Unteren Schloss in Siegen seit Anfang September offiziell wieder eröffnet.
Nach oben