Zum Hauptinhalt springen
Hochschulen

Der Hüffer-Campus entsteht: Mehr Raum für Universität und Fachhochschule Münster

Standortentwicklung an der Hüfferstiftung: Die Niederlassung Münster des BLB NRW realisiert für Universität und FH Münster das Großprojekt Hüffer-Campus. Hinter dem denkmalgeschützten Stiftungsgebäude entsteht in den nächsten Jahren ganz in Zentrumsnähe ein Campus für gleich zwei Hochschulen.

Historie

Das Gebäude der Hüfferstiftung war lange Sitz der "Orthopädischen Heilanstalt Hüfferstiftung“. Wilhelm Hüffer gründete die Stiftung 1893, um mittellose Kranke zu behandeln und zu pflegen. 1903 zog die Orthopädische Heilanstalt Hüfferstiftung in das heute nach ihr benannte Gebäude, das in unmittelbarer Nähe des Schlossgartens errichtet wurde. Auch nach dem Verkauf des Gebäudes behielt es seinen Namen. Heute sind in der Hüfferstiftung Einrichtungen der Hochschulen Münsters untergebracht, unter anderem das Rektorat der Fachhochschule Münster.

Raum für große Ideen

Auf dem Hüffer-Campus entsteht etwas, das es so in Deutschland noch nicht gibt: Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster wird hier ihre Fakultäten der evangelischen und katholischen Theologie sowie das Zentrum für islamische Theologie an einem Standort bündeln. Zudem ist eine große theologische Bibliothek zur gemeinsamen Nutzung vorgesehen.

Die Fachhochschule Münster wird auf dem neuen Hüffer-Campus die beiden Fachbereiche Gesundheit und Sozialwesen unterbringen. Zudem werden Teile der FH-Verwaltung die Neubauten nutzen. Insgesamt entsteht auf dem Hüffer-Campus Raum für rund 500 Beschäftigte und 4.400 Studierende beider Hochschulen.

Neuer Campus an altem Standort

Der Masterplan für das städtebauliche Arrangement des künftigen Hüffer-Campus stammt vom Planungsbüros Farwick + Grote. Die neuen Gebäude orientieren sich in Höhe und architektonischer Gestaltung an der denkmalgeschützten Hüfferstiftung. Das spiegelt sich unter anderem in Farb- und Materialauswahl für die Fassaden wider. Gestaltungsziel ist ein harmonisches Gesamtbild von Bestands- und Neubauten. Zugänge aus allen Himmelsrichtungen führen auf einen zentralen Campusplatz mit attraktiven Aufenthaltsflächen. Zurzeit läuft die Planung auf Hochtouren. 2021 soll der symbolische erste Spatenstich für dieses besondere Neubauprojekt erfolgen.

Vor dem Start der Neubaumaßnahmen sind beauftragte Firmen zunächst noch mit dem Rückbau ehemaliger Hochschulgebäude entlang der Robert-Koch-Straße beschäftigt. Das ehemalige Institutsgebäude für Geowissenschaften wurde bereits abgerissen. Im November 2020 folgt der Abbruch der ehemaligen Technischen Orthopädie sowie eines weiteren Gebäudes.

 

© agn Niederberghaus & Partner GmbH
Zentraler Campusplatz mit attraktiven Aufenthaltsflächen: Die neuen Gebäude auf dem zukünftigen Hüffer-Campus orientieren sich in Höhe und architektonischer Gestaltung an der denkmalgeschützten Hüfferstiftung.
© agn Niederberghaus & Partner GmbH
Ziel ist ein harmonisches Gesamtbild von Neu- und Bestandsbau.
© BLB NRW, Foto: Frank Vinken | dwb
Auf der Fläche hinter der Hüfferstiftung wird der neue Hüffer-Campus für die Universität und die FH Münster entstehen
© BLB NRW
Die Rückseite der Hüfferstiftung aus der Perspektive des Innenhofes. Das denkmalgeschützte Gebäude wird mit Neubauten zum Hüffer-Campus verbunden werden.
© BLB NRW
Vorher: Die ehemaligen Institutsgebäude für Geowissenschaften an der Robert-Koch-Straße wurden von innen schadstoffsaniert und dann nun Stück für Stück zurückgebaut.
© BLB NRW, Foto: Frank Vinken | dwb
Nachher: Nach dem Rückbau der ehemaligen Institutsgebäude für Geowissenschaften ist das Baufeld frei für den neuen Hüffer-Campus.
© BLB NRW, Foto: agn/nts
So sind zukünftig die Gebäude auf dem Hüffer-Campus angeordnet.
Informationen für Anwohner und benachbarte Institute

Bei einer öffentlichen Informationsveranstaltung hat der BLB NRW am 28. Juni 2018 zusammen mit Vertretern von Universität und FH Münster den zeitlichen und räumlichen Ablauf der Rückbaumaßnahmen am Hüffer-Campus vorgestellt. Schriftliche Informationen stehen hier auch noch einmal zum Download bereit: 

Aktuelles

Seit Ende 2019 saniert und modernisiert der BLB NRW mehrere Gebäudeteile der denkmalgeschützten Hüfferstiftung. Die Sanierung soll bis ins Frühjahr 2021 andauern.

Zeitgleich entsteht sowohl für die Bestandsgebäude als auch die Neubauten ein modernes und energiesparendes Fernwärmenetz.

Ab Oktober 2020 erfolgt planmäßig der Rückbau der ehemaligen Technischen Orthopädie sowie dem früheren Hausmeisterhaus. 

Wir werden hier regelmäßig aktuelle Informationen zum Projekt Hüffer-Campus veröffentlichen. Bei Fragen und Anmerkungen können Sie uns auch gerne direkt über die Pressestelle des BLB NRW in Münster kontaktieren.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Andrea Rehder
T: +49 251 9370 619

Nach oben