Aktuelles

Informationen für die Anwohner

Die Anwohnerinnen und Anwohner der Straße Erbschlö werden vom BLB NRW über aktuelle Maßnahmen durch Informationsschreiben informiert. Hier können Sie sich die Informationsschreiben herunterladen.

Die Belastungen für die Anwohnerinnen und Anwohner der Straße Erbschlö sollen so gering wie möglich gehalten werden. Neben einigen entsprechenden Maßnahmen hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ein Beschwerdemanagement eingerichtet. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Informationsflyer.

Umwelt

Die Belange von Natur und Landschaft wurden von Planungsbeginn an in besonderem Maße berücksichtigt. Zur Kompensation von Eingriffen durch das Bauvorhaben sind von Anfang an landschaftspflegerische Maßnahmen auf dem Scharpenacken umgesetzt worden und geplant.

Informationen zu erfolgten und noch geplanten Ausgleichsmaßnahmen

Presseinformationen

17.03.2010 Richtfest für den Neubau der Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf

Die Rohbauten der neuen Justizvollzugsanstalt in Wuppertal-Ronsdorf sind trotz des harten Winters fast fertig. Am 18. März, 14 Uhr, feiern die Gäste des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB NRW) zusammen mit den Bauarbeitern der Arbeitsgemeinschaft Ed. Züblin AG/BAM Deutschland AG das Richtfest.
Pressemitteilung lesen

26.02.2010 Wiederhergestellte Streuobstwiesen, entsiegelte Flächen, natürliche Bachbetten - Naherholung und Naturschutz haben am Scharpenacken weiterhin hohen Stellenwert

Der Scharpenacken in Wuppertal wird dauerhaft für Naherholung und Naturschutz erhalten bleiben. Zu diesem Zwecke werden gerade umfangreiche Maßnahmen ergriffen, die dem Naturschutz zugute kommen und dem Erhalt wichtiger Biotope dienen. Dies teilte der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) heute in Düsseldorf mit.
Pressemitteilung lesen

 

11.02.2010 JVA-Neubau: Frühjahrs-Arbeiten fürs Biotop – umfangreiche Maßnahmen sichern Naturschutz und Naherholung

Wuppertal - Auf dem Scharpennacken wird gearbeitet – nicht nur an der neuen Justizvollzugsanstalt, sondern auch im weitläufigen Außengelände. Aktuell werden Arbeiten begonnen, die dem Naturschutz rund um die Großbaustelle zugute kommen und den Erhalt wichtiger Biotope gewährleisten sollen. Gemeinam mit den bereits getroffenen umfangreiche Maßnahmen wird damit sichergestellt, dass der Scharpenacken dauerhaft für Naherholung und Naturschutz erhalten bleibt.
Pressemitteilung lesen

Weitere Presseinformationen finden Sie unter "Presse".

Social Network
Bildergalerie Parkstraße
LFS_JVS_Gestaltungsbeirat_Blatt_15_klein

 
Metanavigation
Kontakt
Impressum
logo_wtal_100
JM_mit_Rand
FM_mit_Rand
logo_PP_100