In Wuppertal-Ronsdorf entstehen neue Gebäude für die Nutzung durch Polizei, Landesfinanzschule, Justizvollzugsschule und Justizvollzugsanstalt für Jugendhaft mit rund 500 Plätzen. Damit kann auch der vom Jugendstrafvollzugsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen  formulierte Anspruch auf Einzelhaft im Jugendstrafvollzug, der bis 2010 umgesetzt werden muss, erfüllt werden.

unten_ohne_text

Informationen zum Bauprojekt Parkstraße/ Erbschlö

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) beabsichtigt, im Auftrag der Landesregierung NRW auf einer ca. 30 ha großen, landeseigenen Fläche ("Scharpenacken") Gebäude für folgende Nutzungen zu errichten:

Polizei
Landesfinanzschule
Justizvollzugsschule und
Justizvollzugsanstalt für Jugendhaft.

Am Freitag, den 21. August 2009 ist der Grundstein für den Neubau der Justizvollzugsanstalt gelegt worden, am 17. März 2010 wurde Richtfest gefeiert. Die Übergabe der JVA an die Justiz erfolgte am 31.05.2011.
Es werden ca. 280 Bedienstete und zahlreiche externe Lehrkräfte hier arbeiten. Ein Teil des Personals ist bereits jetzt in der Anstalt tätig; weitere werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen. Die neuen Mitarbeiter werden zunächst mit den örtlichen Verhältnissen in der neuen Anstalt vertraut gemacht. Ab Mitte Juli wird dann ein Probebetrieb durchgeführt, bevor Mitte August die ersten Gefangenen in der Anstalt eintreffen werden.

 
Metanavigation
Kontakt
Impressum
logo_wtal_100
JM_mit_Rand
FM_mit_Rand
logo_PP_100