Modernisierung in sechs Bauabschnitten: Das Hauptgebäude der Universität Bielefeld

Luftbild Uni Bielefeld

Mit rund 410 Metern in der Länge und rund 230 Metern in der Breite ist das Hauptgebäude der Universität Bielefeld ein beeindruckendes Bauwerk im Portfolio des BLB NRW.

Das Hauptgebäude (UHG) der Universität Bielefeld mit einer Brutto-Grundfläche von rund 314.000 m² zählt zu den größten zusammenhängenden Gebäuden in Europa. Die vollständige Modernisierung des Gebäudes in sechs Bauabschnitten beschäftigt den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) als Eigentümer und Bauherrn gemeinsam mit der Universität Bielefeld.


BLB und Universität legen für die geplante Modernisierung besonderes Augenmerk auf die folgenden Punkte:

Neben den geplanten Verbesserungen sollen jedoch die wesentlichen Ideen des Universitätshauptgebäudes auch in Zukunft erhalten bleiben. Insbesondere die Funktion der zentralen Halle als Ort der Kommunikation und Interaktion von Studierenden, Lehrenden und Forschenden aber auch als Ort, an dem die studentische Versorgung, das Audimax, Hörsäle und Bibliothek sowie zahlreiche weitere Einrichtungen angebunden sind, hat sich hervorragend bewährt und zählt als bauliches Alleinstellungsmerkmal der Universität Bielefeld in der Hochschullandschaft.

Die Dimensionen der bevorstehenden Arbeiten sind gewaltig, denn das Gebäude, welches in den Jahren 1972 bis 1976 erbaut wurde, erstreckt sich auf einer Grundfläche von rund 410 Metern in der Länge und rund 230 Metern in der Breite. Die einzelnen Gebäudeteile haben bis zu 11 oberirdische und 3 unterirdische Geschosse. Derzeit studieren, lehren, forschen und arbeiten an der Universität Bielefeld rund 28.000 Menschen. Diese Aufzählung von Daten und technischen Details lässt erahnen, vor welcher Aufgabe BLB und Universität im Augenblick stehen. Nach rund 40 Jahren intensiver Nutzung müssen veränderte Anforderungen an Arbeits-, Lehr, Forschungs- und Studienbedingungen sowie beispielsweise die Anpassung an die neuen Brandschutz- und Energieeinsparverordnungen im Rahmen der geplanten Modernisierung berücksichtigt werden.

Zu den Fachinformationen:

Umfang und Inhalt der Sanierung und Modernisierung

Projektziele, Rahmenbedingungen und Status Quo

Die Geschichte des UHG


Pressesprecher Bielefeld

Bei Presse- und Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an:

Carsten Pilz
Carsten Pilz
Tel.: +49 521 520 49 274

 
Metanavigation
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...