Presseinfo vom 23.06.2017

BLB NRW bleibt stabil in der Gewinnzone

BLB NRW erzielt 2016 mit über 70 Millionen Euro Gewinn sechstes positives Ergebnis in Folge ++ Geschäftstätigkeit auf hohem Niveau verstetigt ++ Über 10 Millionen Quadratmeter vermietete Fläche

Düsseldorf, 23.06.2017 – Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) hat im Geschäftsjahr 2016 zum sechsten Mal in Folge ein positives Jahresergebnis erzielt. Mit einem Plus von 71,1 Millionen Euro knüpfte das Immobilienunternehmen des Landes NRW auf hohem Niveau an die Ergebnisse aus den Vorjahren an.

 „Jahr für Jahr festigen wir als BLB NRW mit soliden Wirtschaftsergebnissen unseren Status als verlässlicher Partner für das Land NRW – in wirtschaftlicher Hinsicht ebenso wie in baulicher“, sagt Gabriele Willems, Geschäftsführerin des BLB NRW.

In seinem Jahresabschluss weist der BLB NRW – Eigentümer fast aller Immobilien des Landes NRW –

eine Bilanzsumme von 9,613 Milliarden Euro aus. Der Umsatz in Höhe von 1.631,3 Millionen Euro beinhaltet im Wesentlichen Erlöse aus der Vermietung der Gebäude an die Landesverwaltung und die Hochschulen in Höhe von 1.318,2 Millionen Euro. Zum Stichtag 31.12.2016 beschäftigte der BLB NRW ca. 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 112 Auszubildende und dual oder praxisintegriert Studierende.

Der BLB NRW hat 2016 ein Bauvolumen von 842 Millionen Euro umgesetzt, davon entfielen 180 Millionen Euro auf Baumaßnahmen im Auftrag des Bundes. Die größten in 2016 beendeten Bauprojekte des BLB NRW waren:

-          Neubau der Hochschule Ruhr West in Mülheim an der Ruhr

-          Neubau des Campus Derendorf der Hochschule Düsseldorf

-          Neubau Hörsaalzentrum C.A.R.L. der RWTH Aachen

-          Neubau für die Oberfinanzdirektion Münster

-          Neubau Forschungsgebäude Zemos der Ruhr Universität Bochum

Der Finanzminister hat den Jahresabschlussbericht am 22. Juni 2017 dem Landtag vorgelegt. Mitte Juni wurde der Bericht bereits dem Verwaltungsrat des BLB NRW vorgestellt.

Zahlen und Daten zum BLB NRW 2016

Beschäftigte

2176

Studierende und Auszubildende

112

Anlagevermögen in Mrd. Euro

9,3

Zahl der Gebäude (im Eigentum)

4.153

Auftragsvolumen in Mio. Euro

916

Bauvolumen inklusive Bundesbau in Mio. Euro

842

zzgl. Architektur-/Ingenieurleistungen in Mio. Euro

221

Ausgaben Instandhaltung (als Teil des Bauvolumens) in Mio. Euro

247

zzgl. Architektur-/Ingenieurleistungen in Mio. Euro

70

Mieterlöse in Mrd. Euro

1,3

Vermietete Flächen in Mio. m²

10,2

Anzahl Meldungen Service Management Center (SMC)*

52.000

Anzahl Aufträge SMC

48.000

Anzahl Bauprojekte

7.400

Anzahl der Equipments (einzelne technische Anlagen)

58.000

Bilanzsumme in Mrd. Euro

9,613

Gewinn lt. Jahresabschluss in Mio. Euro

71,1

* durchgehend besetztes Kundenservicecenter Instandhaltung des BLB NRW

 

Über den BLB NRW 

Der BLB NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.100 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,2 Millionen Quadratmetern und jährlichen Mieterlösen von rund 1,3 Milliarden Euro verwaltet der BLB NRW eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Seine Dienstleitung umfasst unter anderem die Bereiche Entwicklung und Planung, Bau und Modernisierung sowie Bewirtschaftung und Verkauf von technisch und architektonisch hoch komplexen Immobilien.

Der BLB NRW versteht sich als Vorbild für ein zukunftsfähiges Immobilienmanagement. In der partnerschaftlichen und transparenten Zusammenarbeit mit seinen Kunden – Hochschulen, Finanzverwaltung, Polizei, Justiz und Justizvollzug – setzt der BLB NRW die bau- und klimapolitischen Ziele des Landes um. Darüber hinaus plant und realisiert er die zivilen und militärischen Baumaßnahmen des Bundes in Nordrhein-Westfalen. Mit ca. 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in sieben Niederlassungen und zahlreichen Kunden- und Projektbüros ist der BLB NRW ein starker und verlässlicher Partner. Als Berater mit großer Expertise ermöglicht der BLB NRW dem Land eine effiziente Flächennutzung, trägt damit zur Haushaltsentlastung bei und leistet somit einen elementaren Beitrag für ein lebenswertes NRW.

Social Network
Zentrale

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Silke Schenck
Tel.: +49 211 61700 836

 
Metanavigation
Kontakt
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...