Presseinfo vom 24.04.2017

Kármán-Auditorium der RWTH Aachen geht aus dem Betrieb

Für eine Folgenutzung des denkmalgeschützten Gebäudes sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen erforderlich.

Mit Vollbetrieb des Hörsaalzentrums C.A.R.L. zum Sommersemester 2017 wird das Kármán-Auditorium aus dem Betrieb genommen. Dies betrifft alle Hörsäle und die Cafeteria. Eine weitere Nutzung in der jetzigen Form ist aufgrund des Gebäudezustands ohne umfassende Sanierungsmaßnahmen nicht mehr möglich. Das Gebäude selbst und die umliegenden Flächen stehen unter Denkmalschutz. Für eine Folgenutzung des Gebäudes lotet die Niederlassung Aachen des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW zurzeit in Absprache mit der RWTH verschiedene Konzepte unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes aus. Entschieden ist hierüber noch nicht.

Teilfunktionen des Gebäudes bleiben auch weiterhin in Betrieb. Zum Beispiel versorgen die im Keller des Kármán untergebrachten technischen Anlagen noch andere Hochschulgebäude und werden von der RWTH weiter betrieben. Zum Beispiel sind das angrenzende Gebäude der Germanistik und die Tiefgarage an die Wärmeversorgungs- und Lüftungsanlagen im Kármán angeschlossen. Auch das Mogam-Gebäude in der Kármánstraße wird wärmetechnisch vom Kármán aus versorgt.

Das unmittelbar an das Auditorium grenzende Gebäude der Germanistik wird nicht geschlossen. Dieses Gebäude ist in einem besseren Zustand, da hier bereits Sanierungsmaßnahmen an Fassade und Dach durchgeführt werden konnten. Beim Auditorium waren lärm- und staubintensive Sanierungsarbeiten aufgrund der durchgehenden Belegung bisher nicht möglich.

Pressesprecher Aachen

Bei Presse- und Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernd Klass
Bernd Klass
Tel.: +49 241 43 510 586

 
Metanavigation
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...