Presseinfo vom 21.02.2017

Sprachen lernen und Wohnen auf 13,5m²:

Bundessprachenamt Münster feiert Richtfest für Internatsgebäude

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW hat heute zusammen mit Vertretern der Bundeswehr Richtfest im neuen Internatsgebäude des Bundessprachenamtes „Sprachenzentrum West“ in Münster gefeiert. Auf dem Gelände des Bundessprachenamtes im Stadtteil Coerde entsteht seit Mai 2016 das neue Unterkunftsgebäude für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Sprachlehrgängen.

Insgesamt entstehen hier 194 Wohneinheiten im Auftrag des Bundesministeriums der Verteidigung. Die Niederlassung Münster des BLB NRW plant, das Internatsgebäudes bis Mitte 2018 fertigzustellen. Die Gesamtbaukosten betragen rund 10.084.000 Euro.

Die Ehrengäste des Richtfestes schlagen die symbolisch Letzten Nägel in den Dachbalken des Internatsgebäudes (v.l.): Markus Vieth, Oberst Klaus Trares, Leiter des Kompetenzzentrums BAIUDBw, Wolfgang Steimels, Präsident des Bundessprachenamtes, Gerald McClean, Referatsleiter „Sprachenzentrum West“ Bundessprachenamt Münster, Gabriele Willems, Karin Reismann, Bürgermeisterin der Stadt Münster und Arnulf Rybicki, Finanzpräsident der Oberfinanzdirektion NRW Münster

Die Ehrengäste des Richtfestes schlagen die symbolisch Letzten Nägel in den Dachbalken des Internatsgebäudes (v.l.): Markus Vieth, Oberst Klaus Trares, Leiter des Kompetenzzentrums BAIUDBw, Wolfgang Steimels, Präsident des Bundessprachenamtes, Gerald McClean, Referatsleiter „Sprachenzentrum West“ Bundessprachenamt Münster, Gabriele Willems, Karin Reismann, Bürgermeisterin der Stadt Münster und Arnulf Rybicki, Finanzpräsident der Oberfinanzdirektion NRW Münster

„Das neue Internatsgebäude verbessert die Lernbedingungen im Bundessprachenamt deutlich. Alle Lehrgangsteilnehmer werden Einzelappartements erhalten, die den aktuellen baulichen, technischen und energetischen Standards entsprechen“, erklärt Markus Vieth, Leiter der Niederlassung Münster des BLB NRW, anlässlich des Richtfestes.

Das neue Internatsgebäude wird viergeschossig, mit einem Flachdach und in U-Form errichtet. Es umfasst 191 Wohneinheiten mit einer Einzelfläche von jeweils 13,5m². Auf dieser Fläche werden jeweils ein Eingangsbereich sowie ein Wohn- und Arbeitsraum untergebracht. Weitere drei Unterkunftseinheiten werden behindertengerecht ausgeführt. Zusätzlich steht in Zukunft jedem Internatsgast ein eigenes Badezimmer zur Verfügung.

Im Hauptgebäuderiegel (Nord-Süd-Richtung) werden auf allen Etagen Gemeinschaftsräume wie Gruppenlernräume und Teeküchen eingerichtet. Im Erdgeschoss sind zusätzliche Diensträume, ein Konditionsraum und weitere Nebenräume für die Lehrgangsteilnehmer vorgesehen. Insgesamt wird das neue Internatsgebäude 3.650 Quadratmeter Nutzfläche bieten. Für den Außenbereich sind u.a. barrierefreie PKW-Parkplätze und überdachte Unterstellmöglichkeiten für insgesamt 40 Fahrräder eingeplant.

Das Bundessprachenamt ist zentraler Sprachdienstleister für die Bundeswehr. Es deckt den fremdsprachlichen Bedarf der Bundeswehr und im Bereich der Sprachausbildung auch den Bedarf anderer Bundes- und Landesressorts. Jährlich werden rund 15.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer fremdsprachlich ausgebildet, etwa 170.000 Seiten übersetzt und über 20.000 Stunden gedolmetscht.

Zur Liegenschaft des Bundessprachenamtes in Münster gehören bislang ein Lehrsaalgebäude, in dem die Lehrgänge durchgeführt werden, ein Wirtschaftsgebäude mit Verpflegungseinrichtungen für die Lehrgangsteilnehmer und ein Internatsgebäude, in dem die Lehrgangsteilnehmer für die Dauer der Sprachausbildung wohnen können. Das bestehende Internatsgebäude entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen an Energieeffizienz, Technik und Komfort. Aus wirtschaftlichen Gründen hat man sich gegen eine Sanierung und für einen Ersatzneubau entschieden.

Social Network
Pressesprecherin Münster

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Rebecca Keller
Tel.: +49 251 9370 619

 
Metanavigation
Kontakt
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...