Presseinfo vom 08.11.2016

Wohnen auf dem Campus Melaten

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW stellt Flächen für Wohnraum auf dem RWTH Aachen Campus zur Verfügung. 285 studentische Wohneinheiten können seit Oktober 2016 im Campus-Park bezogen werden.

Aachen. Die RWTH Aachen und die Stadt Aachen beschlossen aufgrund der hohen Studierendenzahlen und des Mangels an studentischem Wohnraum, temporär auf zwei Solitärflächen im Campus-Park auf dem Campus Melaten studentischen Wohnraum bereitzustellen. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) stellt als Eigentümer des Campusgeländes rund 10.000 Quadratmeter Grundstücksfläche für die Modulbauten und zugehörigen Stellplätze zur Verfügung. Die weitere Entwicklung des Campus wird von den Wohnmodulen nicht beeinträchtigt, ist sich die Stellvertretende Leiterin der BLB-Niederlassung Aachen, Ute Willems, sicher: „Studentisches Wohnen im Herzen des Campus Melaten wird diesen weiter beleben und die Ansiedlung von Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungsunternehmen sicherlich fördern.“

Die drei von der niederländischen Blauw Estate BV entwickelten Wohnmodule bieten insgesamt 285 studentische Wohneinheiten. 170 Wohnungen sind bereits vermietet, davon 120 bezogen. Für das dritte Wohnmodul können sich Studierende noch über den Studentencampus Aachen (www.studentencampus-aachen.de) bewerben. Jede Wohneinheit verfügt über ein eigenes Bad und eine Kochnische. Die Größen der Wohneinheiten variieren zwischen 26 und 29 Quadratmetern. Die Wohnungen sind ab 350 Euro pro Monat exklusive Nebenkosten zu mieten. Zusätzlich stehen 285 Fahrradstellplätze sowie über 140 Pkw-Stellplätze zur Verfügung.

Bei dem Campus Melaten handelt es sich um eine Hochschulerweiterungsfläche des Landes Nordrhein-Westfalen, auf der Wohnnutzung in der Regel nicht zugelassen ist. Die Vereinbarung zwischen RWTH, Stadt und BLB NRW lässt eine solche Nutzung für maximal sieben Jahre zu. Aus wirtschaftlichen Gründen kamen für diese Zeit nur bestehende, mobile Lösungen infrage. Bei der jetzt realisierten Lösung handelt es sich um Modulbauten, die bereits in den Niederlanden im Einsatz waren. Sie werden vollständig saniert und an die Anforderungen einer modernen Wohnanlage angepasst.

Jedes Wohnmodul besteht aus zwei dreistöckigen Gebäudeteilen, die mittels Laubengängen und Brücken miteinander verbunden sind. Der so entstehende Innenhof fungiert dabei als eine kommunikative Zwischenzone. Sitzkuben im Erdgeschoss und als eine Art gemeinschaftlicher Balkon nutzbare Brücken auf den oberen Ebenen bieten den Studierenden Raum für Begegnung und Austausch.

Pressesprecher Aachen

Bei Presse- und Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernd Klass
Bernd Klass
Tel.: +49 241 43 510 586

 
Metanavigation
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...