Presseinfo vom 11.06.2015

Herzstück der Hochschule

Einweihung des FH-Hauptgebäudes in Aachen. Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW stellt neues Verwaltungsgebäude in nur 14 Monaten Bauzeit fertig.

Kurze Wege, mehr Kommunikation und vor allem ein Ort, an dem die administrativen Aufgaben der Hochschule zusammenlaufen: Das neue Hauptgebäude der FH Aachen an der Bayernallee 11 bietet dem Großteil der Verwaltung und dem Rektorat mehr Platz und die Möglichkeit für effektiveres Arbeiten. Anfang Juni haben BLB-Geschäftsführer Dr. Martin Chaumet und BLB-Niederlassungsleiter Jörg Munsch den Neubau im Beisein von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW), offiziell an die Hochschule übergeben.

FH-Rektor Prof. Dr. Marcus Baumann betonte die Notwendigkeit dieses neuen Gebäudes. „Die FH Aachen wächst und gedeiht – und damit auch deren Verwaltung“, sagte er. NRW-Ministerin Schulze sieht nur Vorteile in dem neuen Gebäude: „Vom Neubau profitieren nicht nur die Beschäftigten. Die Studierenden erhalten hier eine bessere Betreuung und mehr Service, vereint in einer zentralen Anlaufstelle“. So sei weiterhin das sehr gute Studium an der FH Aachen gewährleistet. „Die über 12 000 Studierenden sind der Qualitätsnachweis für die gute Lehre“, meint auch Björn Jansen, Bürgermeister der Stadt Aachen. Das neue Gebäude sei das „Herz“ der Hochschule, an dem sich Beschäftigte, aber auch Studierende begegnen. Der Geschäftsführer des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW, Dr. Martin Chaumet, dankte für die engagierte Mitarbeit seiner Beschäftigten, um diesen Bau für die FH Aachen zu errichten und wünschte der Hochschule viel Freude mit den neuen Räumen. Zum Schluss lobte FH-Kanzler Volker Stempel die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, ohne deren Engagement die Hochschule nicht funktioniere. „Das neue Gebäude schafft gute Voraussetzungen, um gute Arbeit leisten zu können“, ergänzte er. Der Verwaltung eile ein veralteter, negativer Ruf voraus, dabei sei die Administration der Hochschule ohne diese Einrichtung unmöglich.

Nach nur 14 Monaten Bauzeit hat die für das Projekt verantwortliche Aachener Niederlassung des BLB NRW den Neubau an die FH übergeben, sodass im Februar dieses Jahres die Beschäftigten in das neue Hauptgebäude einziehen konnten. Der Neubau hat eine Gesamtfläche von rund 3500 Quadratmetern und bietet damit Platz für den Großteil der Verwaltung und das Rektorat der Hochschule, es gibt dort mehr als 120 Arbeitsplätze. Zudem stehen ein teilbarer Multifunktionsraum mit einer Größe von 400 Quadratmetern sowie ein Senatssaal zur Verfügung. Für die Studierenden gibt es ein Studierendenservicecenter, das alle relevanten Verwaltungseinheiten unter einem Dach vereint. Finanziert wurde das Gebäude für 12,5 Millionen Euro aus dem Hochschulmodernisierungsprogramm des Landes. Den 2010 ausgelobten Realisierungswettbewerb hatte das Aachener Stadtplaner- und Architekturbüro von Brandt gewonnen.

Pressesprecher Aachen

Bei Presse- und Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernd Klass
Bernd Klass
Tel.: +49 241 43 510 586

 
Metanavigation
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...