Presseinfo vom 04.03.2015

Mit dem Richtfest für das AVZ der Uni Siegen kommt der BLB NRW seinem Ziel näher

Der BLB NRW errichtet das Allgemeine Verfügungszentrum, um dort zusätzliche Räume für Teile der Fakultät II der Universität sowie für die Verwaltung zur Verfügung zu stellen

Helmut Heitkamp, der Niederlassungsleiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW Dortmund ist zuversichtlich: „Wir kommen dem Ziel, das AVZ Gebäude bis Ende 2015 der Universität zu übergeben, sichtbar näher. Besonders heute am Richtfest danke ich allen Bauhandwerkern und den am Bau Beteiligten für Ihren engagierten Einsatz. Neben der Einhaltung des Zeitrahmens ist auch die Einhaltung des Kostenrahmens ein weiteres entscheidendes Ziel. Nach heutiger Kostenkontrolle werden wir den genehmigten Kostenrahmen voraussichtlich einhalten.“

Ministerialdirigent Rüdiger Stallberg vom Bauministerium NRW, Bürgermeister Steffen Mues und Kanzler Ulf Richter der Universität Siegen loben auf dem Richtfest ebenfalls die gute Leistung der Bauhandwerker und der am Bau Beteiligten.

Kanzler Ulf Richter: „Das AVZ ist mehr als ein weiteres Gebäude der Universität, es ist Ausdruck dessen, was ich mir für die Uni wünsche: Fakultäten und Verwaltung unter einem Dach - auf diese Weise wird die Zusammenarbeit, die für erfolgreiches Wirken notwendig ist, erleichtert. Die Wege werden kürzer.  Damit wird die Kommunikation zwischen Studierenden, Wissenschaftlern und Mitarbeitern der Verwaltung vereinfacht. Ich wünsche allen Handwerkern weiterhin gutes Gelingen“

Für dieses Bauprojekt hat das  Wissenschaftsministerium und das Finanzministerium NRW rund 17 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Ermöglicht wurde die Finanzierung durch das Hochschulmodernisierungsprogramm des Landes NRW.

Der BLB NRW Dortmund führt das Projekt als Bauherr und Projektleiter für die Universität Siegen durch.

Errichtet wird das AVZ neben der Universitätsbibliothek am Campus Adolf-Reichwein-Straße. Im Januar 2014 hat der BLB einen Generalunternehmer mit den Bauleistungen beauftragt, diesen Gebäudekomplex mit rund 4.500 Quadratmeter Hauptnutzfläche zu verwirklichen. Zusätzliche 305 Quadratmeter dienen einem Chemikalienlager im Untergeschoss des Gebäudes.

Bereits jetzt zum Richtfest kann man an der Form des Rohbaus erkennen, wie die bestehenden Gebäude der Universität städtebaulich durch den neuen Baukörper fortgesetzt werden, der wie ein gewundener Fluss – wie ein Mäander - geformt ist.

Dieser neue Baukörper mündet in einen sechsgeschossigen „Turm“, der das städtebauliche Tor der Universität nach Norden bilden wird.

Bei der Entwicklung des Neubaus wurde auf Energieeffizienz, Minimierung von Lebenszykluskosten und wirtschaftliche Konstruktion großen Wert gelegt.

Im neuen AVZ werden in erster Linie Büros und Seminarräume untergebracht. Genutzt werden die Räumlichkeiten vom Department Erziehungswissenschaften und Psychologie.

Zudem wird die Zentralverwaltung, die bislang im Gebäude  „Am Herrengarten“ untergebracht ist, einziehen. Auch ein neuer Senatssaal entsteht. Dadurch ist der Kontakt der Zentralverwaltung zu Dozenten und Studierenden einfacher als vom Herrengarten aus.

 

Pressesprecher Dortmund

Bei Presse- und Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an:

Jörg Fallmeier
Joerg Fallmeier
Tel.: +49 231 99535-250

 
Metanavigation
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...