Presseinfo vom 21.01.2015

Entscheidung im Vergabeverfahren für das Polizeipräsidium Düsseldorf

Das Vergabeverfahren des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW Düsseldorf (BLB NRW) zur Auftragsvergabe der Rohbauarbeiten für das Polizeipräsidium Düsseldorf war vergaberechtlich nicht zu beanstanden. So lautet die Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf. Es weist den am 28.1.2014 eingereichten Nachprüfungsantrag eines unterlegenen Bieters als unbegründet zurück und erlegt ihm die Verfahrenskosten auf.

Damit bestätigt es das Vergabeverfahren des BLB NRW, der nun den Auftrag an den Mindestbietenden erteilen kann.

Pressesprecherin Düsseldorf

Bei Presse- und Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an:

Nicole Zander
Nicole Zander
Tel.: +49 211 61707 478

 
Metanavigation
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...