Neubau der Polizeiwache in Grevenbroich: Dort wo "Neues" entsteht, muss "Altes" weichen

Die Stadt Grevenbroich bekommt eine neue Polizeiwache! An der Lindenstraße 30, wird für die Kreispolizeibehörde Neuss ein neues funktionales und repräsentatives Gebäude entstehen. Das neue Polizeidienstgebäude wird auf dem vorhandenen Grundstück der Polizei Grevenbroich im Bereich der Parkplätze realisiert werden. Während der Bauphase wird die bestehende Polizeiwache noch vollumfänglich in Betrieb sein und für die Sicherheit in der Stadt Grevenbroich sorgen. Sobald die Polizei ihren Neubau bezogen hat, wird das Bestandsgebäude abgerissen. Dort entstehen dann ein Vorplatz und Parkplätze.

Ein visueller Einblick in die neue Wache

Neubau Polizeiwache Grevenbroich_550

So wird die neue Polizeiwache aussehen (Visualisierung: pbr Planungsbüro Rohling AG) [Großansicht öffnen]

Der Haupteingang der neuen Polizeiwache wird sich zur Lindenstraße hin orientieren. Von hier aus werden zukünftig die Fußgänger über einen Vorplatz die neue Polizeiwache betreten. Auf dem Vorplatz werden Fahrrad-Stellplätze sowie Besucher-Parkplätze geschaffen. Die Einfahrt für die Dienstfahrzeuge wird zum Innenhof über die Röntgenstraße und die Ausfahrt zur Lindenstraße hin führen. Der Innenhof wird durch einen Zaun und blickdichter Toranlagen eingefasst. Im Westen parallel zum neuen Gebäude werden eingeschossige Carports und Garagen gebaut. 

Wie geht es weiter?

Der BLB NRW liegt mit dem Vorhaben des Neubaus der Polizeiwache Grevenbroich nach jetzigem Stand vor dem Zeitplan. Insofern war der Baubeginn ursprünglich für Oktober 2019 geplant, die Arbeiten am Bau beginnen jetzt allerdings schon im August 2019.

Seit Februar diesen Jahres wurden bereits diverse Vorarbeiten durchgeführt: das Grundstück wurde geräumt und das Baufeld vorbereitet, eine Kampfmittelsondierung fand im Juni statt, im Juli lagen die Ergebnisse der Bezirksregierung vor. Der Bescheid zur Sondernutzungsgenehmigung der Stadt Grevenbroich für die Verkehrsfläche für die Baustelleneinrichtung auf der Röntgenstraße lag Anfang August vor. Direkt im Anschluss wurde die Baustelle durch die Firmen eingerichtet und die Sperrung der Straße vorgenommen.

Sonderregelung_Verkehr_550

Sonderregelung Verkehrsführung (Bild: BLB NRW) [Großansicht öffnen]

Derzeit erfolgt der Aushub der Baugrube, dann beginnen die Gründungsarbeiten und die Rohbauarbeiten:

Baufortschritt_September_2019_550

Baufortschritt September 2019 (Bild: BLB NRW) [Großansicht öffnen]

Die Herausforderung bei dem Projekt ist die Nähe zum Bestandsgebäude. Wichtig ist der uneingeschränkte Weiterbetrieb der bestehenden Wache. Dafür wurden Parkplätze für die Polizei-Dienstfahrzeuge in Abstimmung mit der Stadt auf provisorischen Stellplätze auf der Kastanienwiese und vor dem Amtsgericht hergerichtet. Aufgrund des beengten Platzes Vorort, wurde der Sondernutzungsantrag und die Einbindung eines Baulogistikers erforderlich.

Im Laufe des Jahres 2021 soll der Neubau fertig sein. Der Abriss des Bestandsgebäudes und die Gesamtfertigstellung sind für Ende 2022 geplant.

Über Neuigkeiten zum Neubau informieren wir Sie hier immer aktuell. Schauen Sie mal wieder vorbei.

 
Metanavigation
Kontakt
Datenschutz
Impressum
Service Management Center

Für unsere Kunden sind wir bei Störungen und Notfällen an den Gebäuden und technischen Anlagen immer erreichbar, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche! Sie erreichen uns unter 08000 252 679!

Zentrale Rechnungsanschrift

Der BLB NRW hat nur noch eine landesweite einheitliche Rechnungsanschrift
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
47526 Kleve.
Der Betrieb führt die elektronische Rechnungsbearbeitung ein. mehr ...